Hauptmenü öffnen
Achna/Düzce
Άχνα/Ahna
Düzce
Achna/Düzce (Zypern)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat: NordzypernTürkische Republik Nordzypern Türkische Republik Nordzypern (de facto)
Distrikt: NordzypernTürkische Republik Nordzypern Gazimağusa
Geographische Koordinaten: 35° 3′ N, 33° 47′ OKoordinaten: 35° 3′ N, 33° 47′ O
Einwohner: 739 (2011)

Achna (griechisch Άχνα, türkisch Düzce) ist ein verlassenes Dorf im Distrikt Gazimağusa der Türkischen Republik Nordzypern. Der Ort ist heute unbewohnt und wird als Militärcamp der Streitkräfte der Türkischen Republik Nordzypern und der Türkischen Truppe in Zypern genutzt.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Das Dorf Achna war in der Antike ein Heiligtum der Artemis-Kybele. Aufgrund dessen sind zahlreiche archäologische Funde gemacht worden, u. a. im 19. Jahrhundert von Max Ohnefalsch-Richter, der seine Funde an europäische Museen verkaufte. 1966 fanden erneut Grabungen statt.

Der Ort war bis 1974 durch Zyperngriechen bewohnt. 1973 zählte man 1979 Zyperngriechen im Ort.

Neues DorfBearbeiten

1974 wurde das Dorf, nach Abschluss des Waffenstillstandes in der zweiten Phase der Operation Atilla, doch noch von türkischen Truppen besetzt. Die Einwohner konnten in das nahegelegene Wäldchen von Achna (Δασάκι της Άχνας, Dasaki tis Achnas) flüchten, wo sie eine provisorische Zeltstadt (Achna Refugee Camp) errichteten. Später entstand das neue Dorf, Dasaki Achnas, in Sichtweite des alten, welches sich (nun unbewohnt) jenseits der Grünen Linie befindet.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr Einwohner Teil
1946 1983 Alt-Achna
1960 1833 Alt-Achna
1982 1593 Neu-Achna
1992 1763 Neu-Achna
2001 1952 Neu-Achna

PersönlichkeitenBearbeiten