Achillbeg

Insel in Irland

Achillbeg (irisch: Acaill Bheag) ist eine kleine Insel im County Mayo in der Provinz Connacht in Irland. Sie liegt 150 Meter vor der Südspitze von Achill Island und 230 Meter südöstlich des irischen Festlandes (Curraun Peninsula), sowie 3,5 km nördlich von Clare Island. Der Name bedeutet 'Klein-Achill'.

Achillbeg
Achillbeg.jpg
Gewässer Atlantischer Ozean
Geographische Lage 53° 51′ 54″ N, 9° 57′ 10″ WKoordinaten: 53° 51′ 54″ N, 9° 57′ 10″ W
Lage von Achillbeg
Länge 2,3 km
Breite 1,2 km
Fläche 1,319 km²
Höchste Erhebung 110 m
Einwohner unbewohnt

Die Insel ist 2,3 km lang und bis zu 1,2 km breit, bei einer Fläche von rund einem Quadratkilometer. Sie besteht aus zwei Hügeln, die durch einen Isthmus verbunden sind.

1965 wurde die permanente Siedlung, die in der Mitte von Acaill Bheag zwischen zwei Hügeln im Norden und Süden gelegen war, aufgegeben und die Bewohner siedelten auf das Festland und nach Achill Island um. Heute stehen eine Reihe von Ferienhäusern auf der Insel.

Im Süden der Insel steht seit 1965 ein neun Meter hoher Leuchtturm, der zusammen mit dem Leuchtturm Carrickfadda auf Clare Island den Zugang zur Clew Bay markiert.

LiteraturBearbeiten

  • Jonathan Beaumont: Achillbeg - The Life of an Island 2005