Ach-Laut (Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i) ist die Bezeichnung für den stimmlosen velaren bzw. uvularen Frikativ, wie das deutsche ch nach den hinteren Vokalen a, o, u. Mittels des Internationalen Phonetischen Alphabets wird er durch ​[⁠x⁠]​ (velar) bzw. ​[⁠χ⁠]​ (uvular) dargestellt.

Der Ach-Laut kommt außer im Deutschen, wo er velar oder uvular ausgesprochen wird, unter anderem in folgenden indogermanischen Sprachen vor: Griechisch, Niederländisch, Polnisch, Russisch, Spanisch, Slowakisch, Tschechisch und Persisch.

Im Deutschen ist der Ach-Laut allophon zum Ich-Laut. Das bedeutet: Beide Laute ergänzen sich; die Wahl zwischen beiden Lauten hängt davon ab, welcher Vokal vorangeht. Anders verhält es sich im Griechischen und Russischen: Dort hängt die Aussprache vom darauf folgenden Laut ab.

Siehe auchBearbeiten