Hauptmenü öffnen

Abstimmhaus

Gebäude einer Lang- oder Mittelwellen-Sendeantenne
Abstimmhaus Reservesendeturm Beromuenster1

Das Abstimmhaus ist ein Gebäude zu Füßen der Sendeantenne für Sender im Langwellen- oder Mittelwellenbereich, in dem die zur Anpassung des Speisekabels an die Antenne nötigen Spulen und Kondensatoren (Resonanztransformator) sowie Blitzschutzeinrichtungen untergebracht sind.[1]

Zur Vermeidung von Störstrahlungen ist das Abstimmhaus im Inneren mit Kupfer oder Aluminium verkleidet.

Im Sendebetrieb kann an den Bauteilen eine (tödliche) Spannung von mehreren hunderttausend Volt liegen. Die starken elektromagnetischen Felder können für Lebewesen eine starke Aufheizung wie bei einem Diathermiegerät bewirken.

Meist steht das Abstimmhaus neben der Sendeantenne. Bei einigen Sendeantennen bildet es das Fundament für den als Sendeantenne dienenden selbststrahlenden Sendemast.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Elektro-Welt-Verlag: Nachrichten-Elektronik. Fachzeitschrift der internationalen Nachrichtentechnik. Band 5, 1951, S. 13.

Siehe auchBearbeiten