Aboukar Abdoulaye Diori

nigrischer Diplomat

Aboukar Abdoulaye Diori (* 11. Januar 1975) ist ein nigrischer Diplomat.

LebenBearbeiten

Aboukar Abdoulaye Diori ist ein Sohn der Richterin Abdoulaye Diori Kadidiatou Ly und des Geschäftsmanns und Politikers Abdoulaye Hamani Diori. Hamani Diori, der erste Staatspräsident Nigers, ist sein Großvater.

Diori studierte Rechtswissenschaft in Paris.[1] Er veröffentlichte 2012 bei Edmond Jouve an der Universität Paris V eine rechtswissenschaftliche Dissertation, in der er sich mit den Millenniums-Entwicklungszielen befasste.[2] Er wirkte als Programmbeauftragter bei der unter der Leitung von Inoussa Ousséïni stehenden Ständigen Vertretung Nigers bei der UNESCO in Paris.[3] Im Jahr 2018 wurde Diori zum Botschafter Nigers in Italien ernannt.[4] In dieser Funktion folgte er N’Gadé Nana Hadiza Noma Kaka nach.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mathieu Olivier: Arbre généalogique : que devient la famille d’Hamani Diori, premier président du Niger ? In: Jeune Afrique. 16. Juni 2016, abgerufen am 19. August 2018 (französisch).
  2. L’ONU et le Cycle de développement du Millénaire. Universität Paris V, abgerufen am 19. August 2018 (französisch).
  3. Directory of Permanent Delegations to UNESCO. UNESCO, abgerufen am 19. August 2018 (englisch).
  4. Communiqué du Conseil des ministres du lundi 13 août 2018. In: Niger Diaspora. 13. August 2018, abgerufen am 19. August 2018 (französisch).
  5. Slimane Hamidou: Niger : La forfaiture récompensée. In: Niger Diaspora. 16. August 2018, abgerufen am 19. August 2018 (französisch).