Abflammen

ein Vorbereitungsverfahren in der Lebensmittelherstellung

Als Abflammen oder Sengen bezeichnet man ein Vorbereitungsverfahren in der Lebensmittelherstellung.

Abflammen eines geschlachteten und gerupften Huhns (hier über einem Gaskochherd).

Vor der Zubereitung wird geschlachtetes Geflügel zuerst gerupft und dann abgeflammt. Durch die offene Flamme werden restliche Federn, kleine Härchen und Stoppeln entfernt.

LiteraturBearbeiten

  • Manfred Rohatsch u. a.: Technologie der Speisenproduktion. 1. Auflage. VEB Fachbuchverlag, Leipzig 1987, ISBN 3-343-00305-0.