Aaspere (deutsch Kattentack) ist ein ehemaliges Landgut in Nordestland. Es liegt im ehemaligen Kirchspiel Haljala (deutsch Haljall) in Virumaa (deutsch Wierland).

Aaspere

Im 18. Jahrhundert zählte es zum Besitz der baltisch-deutschen Grafenfamilien von der Pahlen und Stackelberg. 1785 ging es in das Eigentum von Georg Friedrich Veldten über, der es 1798 wieder veräußerte. Friedrich von Dellingshausen war der nächste Besitzer, er ließ das alte zweigeschossige barocke Herrenhaus aufwendig umbauen, es entstand eines der bedeutenden klassizistischen Herrenhäuser Estlands.[1] Seit 1854 stand es unter der Verwaltung des Landespolitikers und Naturforschers Nikolai Dellingshausen.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ivar Sakk: Estonian manors. Tallinn 2004, S. 142–143

WeblinksBearbeiten

Koordinaten: 59° 25′ 20,7″ N, 26° 8′ 20,7″ O