Hauptmenü öffnen

Die Wortendung -idae (eine lateinische Zugehörigkeitsbildung -id ‚Abkömmling, Nachfahre‘ mit einem Plural -ae)[1] findet in verschiedenen Disziplinen der Biologie Verwendung zur Kennzeichnung eines Taxons.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. aus griechisch -idēs, plural -idai; -idae und -id. In: dictionary.com (Random House Dictionary);
    vergl. z. B. das Geschlecht der Atriden (Atridae/ ) zum Stammvater Atreus; -id[e] findet beispielsweise auch in der Chemie eine analoge Verwendung, vergl. Sulfid zu Sulphur, Schwefel; Oxid; usf.