Žydrūnas Plytnikas

litauischer Jurist, stellvertretender Justizminister

Žydrūnas Plytnikas (* 19. Juni 1971 in Alytus) ist ein litauischer Verwaltungsjurist, Politiker und stellvertretender litauischer Justizminister (seit 2019).

LebenBearbeiten

Nach dem Abitur von 1977 bis 1989 an der 8. Mittelschule Alytus absolvierte Žydrūnas Plytnikas von 1990 bis 1995 das Bachelorstudium an der Lietuvos edukologijos universitetas. Er wurde Lehrer der Geschichte und Sozialpädagoge. Von 1999 bis 2002 absolvierte er das aufbauende Masterstudium und 2011 das Bachelorstudium der Rechtswissenschaften an der Juristischen Fakultät der Mykolo Romerio universitetas (MRU).

Von 2000 bis 2007 arbeitete er als Jurist, stellvertretender Leiter und dann Leiter einer Rechtsunterabteilung bei SoDra. Von 2007 bis 2009 war er Jurist im Unternehmen UAB „Delamode“. 2009 war er Berater des Ministers am Wirtschaftsministerium Litauens. Von 2010 bis 2014 leitete er die nationale Behörde für Ausschreibungen. Ab 2008 lehrte er als Lektor an der MRU.

Ab 2018 war er Berater des Justizministers. Seit Januar 2019 ist er Vizeminister der Justiz unter der Leitung von Minister Elvinas Jankevičius im Kabinett Skvernelis.[1] Plytnikas ist Nachfolger von Eugenijus Šuliokas, der seit Mitte Januar 2019 zum Berater des Justizministers wurde.[2]

FamilieBearbeiten

Plytinas ist verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. LR TM
  2. [1]
  3. Leben