Übersetzerpreis Ginkgo-Biloba für Lyrik

Der Übersetzerpreis Ginkgo-Biloba für Lyrik ist ein deutscher Literaturpreis, der von dem Freundeskreis Literaturhaus Heidelberg e.V. seit 2018 für herausragende Leistungen im Bereich der Übersetzung fremdsprachiger Lyrik ins Deutsche verliehen wird. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und wird von einer siebenköpfigen Jury vergeben.

Der Name des Preises bezieht sich auf das Gedicht Ginkgo biloba von Johann Wolfgang von Goethe aus dem Jahr 1815, das 1819 in der Sammlung West-östlicher Diwan erschien. Das Blatt auf welches das Gedicht Bezug nimmt, soll von einem Ginkgo-Baum auf der Stückterrasse (Artillerieanlage) des Heidelberger Schlosses stammen.
Siehe auch: Heidelberger_Schloss#Goethe-Marianne-Bank

Preisträger:

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lyrik-Übersetzerpreis an Heike Flemming, boersenblatt.net, 25. Juni 2021, abgerufen am 6. Juli 2021.
  2. Ginkgo-Biloba an Richard Pietraß, boersenblatt.net, erschienen und abgerufen am 16. Juli 2020.
  3. Literaturpreis an Theresia Prammer, Meldung auf Börsenblatt.de vom 11. Juli 2019, abgerufen am 15. Juli 2019.