Hauptmenü öffnen

Überseer Bach

Fließgewässer im bayerischen Landkreis Traunstein
Überseer Bach
Mündung des Überseer Bachs in den Chiemsee mit Hafen

Mündung des Überseer Bachs in den Chiemsee mit Hafen

Daten
Gewässerkennzahl DE: 18464
Lage Bayern
Flusssystem Donau
Abfluss über Chiemsee → Alz → Inn → Donau → Schwarzes Meer
Quelle an den Nordosthängen der Hochplatte
47° 45′ 20″ N, 12° 24′ 15″ O
Quellhöhe ca. 1408 m ü. NHN
Mündung in den Chiemsee im Irschener WinkelKoordinaten: 47° 49′ 50″ N, 12° 22′ 27″ O
47° 49′ 50″ N, 12° 22′ 27″ O
Mündungshöhe 518 m ü. NHN
Höhenunterschied ca. 890 m
Sohlgefälle ca. 98 ‰
Länge 9,1 km[1]
Einzugsgebiet 71,84 km²
Rechte Nebenflüsse Gänsbach, Grafinger Bach

Der Überseer Bach, im Oberlauf im Quellgebiet als Tennbodenbach, im weiteren Verlauf als Thorbach, Hindlinger Bach und Moosbach, schließlich ab Hinterbichl als Überseer Bach bezeichnet, ist ein Fließgewässer im bayerischen Landkreis Traunstein. Das Gewässer entsteht an den Nordosthängen der Hochplatte in den Chiemgauer Alpen und fließt mit wechselnder Bezeichnung in weitgehend nördlicher Richtung, bis es bei Übersee schließlich in den Chiemsee mündet.

Die Mündung ist als Hafen ausgebaut.

Der Überseer Bach ist vorwiegend mit Forellen und Äschen, in angeschlossenen Altwässern auch mit Karpfen und Schleien besetzt.[2]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Überseer Bach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten