Ägyptische Mau

Katze, gezüchtet nach dem Vorbild altägyptischer Wandmalereien

Die Ägyptische Mau ist eine natürliche Rasse, die erstmals in historischen Wandmalereien in Ägypten dargestellt wird. Körper und Gesicht haben eine gemäßigte Form, das Fell besitzt ein Tupfenmuster. Die ursprüngliche Farbe ist bräunlich.

Ägyptische Mau
Ägyptische Mau
Ägyptische Mau
Fell-Länge: Kurzhaarkatze
Gewicht: Kater: etwa 4 kg
Katze: etwa 3 kg
allgemein anerkannte Farben: silber, bronze, black-smoke
nicht allgemein anerkannte Farben: blue-silver-tabby-spotted und schwarz ist nur zur Zucht, nicht aber zur Ausstellung zugelassen
erlaubte Fellzeichnung: Tupfen in beliebiger Größe, Form und Verteilung am Körper, Streifen an den Beinen. Die Zeichnung muss nicht symmetrisch sein. Beringter Schwanz.
Zuchtstandards:
Liste der Katzenrassen

Die Mau hat große, mandelförmige Augen. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von etwa 50 km/h ist sie die schnellste unter den Hauskatzen.

EntstehungBearbeiten

Die Exilrussin Nathalie Troubetzkoj war von der Tupfenzeichnung der Katzen in Kairo so begeistert, dass sie zwei Katzen nach Italien holte und dort mit einem Kater verpaarte, den sie vom syrischen Botschafter bekam. 1956 ging sie nach Amerika und registrierte 1958 ihre inzwischen aufgebaute Zucht unter dem Namen Fatima.

Die 1977 von der Cat Fanciers’ Association anerkannte Rasse wird in Europa seit 1988 gezüchtet. Ein holländischer und ein Schweizer Züchter holten zu diesem Zeitpunkt die ersten Egyptian Mau aus Amerika. Heute gibt es europaweit nur sehr wenige Züchter der Egyptian Mau.

KurzinfoBearbeiten

  • Ursprungsort: Ägypten
  • Entstehungszeit als Rasse: 1950er-Jahre
  • Gewicht: 2,5 bis 4,5 kg
  • Wesen: Freundlich, menschenbezogen, verspielt und intelligent
  • Anerkannte Farbschläge: black-silver-tabby-spotted, black-tabby-spotted (bronze getupft), black-smoke
  • Nicht allgemein anerkannte Farben: blue-silver-tabby-spotted und black ist nur zur Zucht, nicht aber zur Ausstellung zugelassen

Körperliche MerkmaleBearbeiten

  • Augen: Groß, mandelförmig, stachelbeergrün, bei Jungen bernsteinfarben
  • Fell: Fein, seidig, dicht anliegend
  • Kopf: Mittelgroß, gerundete Keilform
  • Körper: Gut bemuskelt, hochbeinig und schlank, weder gedrungen noch dünn
  • Ohren: Mittelgroß bis groß, breit am Ansatz, die Kopfform verlängernd und mäßig spitz zulaufend
  • Schwanz: Mittellang, leicht gerundete schwarze Schwanzspitze
  • Stirn: M-Förmige Zeichnung von Auge zu Auge

WeblinksBearbeiten

Commons: Ägyptische Mau – Sammlung von Bildern