Werkgymnasium Heidenheim

Schule in Heidenheim an der Brenz
(Weitergeleitet von Werkgymnasium)

Das Werkgymnasium (kurz: WeG) ist eines von vier allgemeinbildenden Gymnasien der Stadt Heidenheim und das einzige Ganztagsgymnasium im Kreis Heidenheim (Baden-Württemberg). Es ist ein mathematisch-naturwissenschaftliches Gymnasium, bei dem der Lehrplan um vier bis fünf Wochenstunden umfassende „Praktische Kurse“ erweitert ist.[2]

Werkgymnasium Heidenheim
Werkgymnasium
Schulform Gymnasium
Gründung 1971[1]
Adresse

Römerstraße 101

Ort Heidenheim an der Brenz
Land Baden-Württemberg
Staat Deutschland
Koordinaten 48° 40′ 34″ N, 10° 10′ 41″ OKoordinaten: 48° 40′ 34″ N, 10° 10′ 41″ O
Träger Stadt Heidenheim
Leitung Ralf Kiesel (Seit 2018)
Website www.werkgymnasium.de

GeschichteBearbeiten

Das Werkgymnasium nahm am 9. September 1971 in der Bergschule (Bergstraße 17) den Unterricht auf.[1] Die Einweihung des Gymnasiums in der Bergschule fand am 11. Oktober 1971 im Beisein von Kultusminister Hahn statt.[1] Die Grundsteinlegung für den Neubau des Werkgymnasiums in der Römerstraße 101 war am 18. Oktober 1976,[3] das Richtfest wurde ca. ein Jahr später am 12. Oktober 1977 gefeiert.[4]

Erich Ott wurde am 1. August 1978 kommissarischer Leiter des Werkgymnasiums.[5] Der Unterricht im Neubau startete am 22. Januar 1979.[6] Am 6. Februar desselben Jahres eröffnete die Stadtbibliothek ihre Zweigstelle „Stadtbibliothek Ost“ im Werkgymnasium.[6] Das Werkgymnasium wurde am 8. Oktober 1979 durch Kultusminister Herzog eingeweiht. Die Baukosten betrugen 23 Millionen DM (≈11,8 Mio. €).[6] Das erste Abitur wurde am 25. Juni 1980 abgelegt.[7] Der Förderverein Werkgymnasium e. V. wurde am 14. Mai 1981 in das Vereinsregister eingetragen.[8] Der Baubeginn für die Sporthalle des Werkgymnasiums war am 11. Juni 1981.[8]

Im Dezember 1982 wurde die Modellschule Werkgymnasium zur Regelschule.[9] Die Sporthalle des Werkgymnasiums wurde am 12. Oktober 1983 von Oberbürgermeister Martin Hornung ihrer Bestimmung übergeben. Die Kosten betrugen 6,4 Millionen DM (≈3,3 Mio. €).[10]

Im August 2006 übernahm Werner Schölzel, der ehemalige stellvertretende Schulleiter, die Leitung des Werkgymnasiums, nachdem Erich Ott in den Ruhestand gegangen war.[11]

Zum 1. August 2018 übernahm Ralf Kiesel, zuvor stellvertretender Schulleiter, die Leitung des Werkgymnasiums.[12]

BildungBearbeiten

In der 5. Klasse erhalten die Schüler in Fortsetzung zur Grundschule Englischunterricht. In der 6. Klasse dürfen sich die Schüler zwischen Französisch und Russisch entscheiden.[13]

In den Klassenstufen 5 und 6 findet der Praktische Grundkurs (PGK) statt, wobei fächerübergreifende Projekte aus Kunst, Technik und Naturphänomene durchgeführt werden.[14] Schüler der Klassenstufe 7 lernen die vier Kurse kennen, aus denen sie sich ab Klasse 8 bis zum Abitur für einen entscheiden:[15]

Kurs Inhalt Beispiel
A Technisch-Ingenieurwissenschaftlich Bau eines Netzgerätes
B Naturwissenschaftlich-Experimentell Biologische und chemische Untersuchung eines Gewässers
C Visuelle Kommunikation und Produktdesign Offsetdruck/Reprografie
D Digitale Medientechnik und Mediendesign Desktoppublishing

Das Werkgymnasium ist zudem eines der drei Gymnasien, in denen der Unterricht des Abendgymnasiums Ostwürttemberg stattfindet.[16]

KulturBearbeiten

Neben der Theater-AG gibt es am Werkgymnasium zwei Chöre und eine Big Band.

Big BandBearbeiten

Jazz wird am Werkgymnasium von der WeG-Jazzband[17] musiziert. Die von Musik- und Deutschlehrer Joachim Kocsis geleitete Band spielt primär traditionelle Arrangements beispielsweise von Duke Ellington, Spencer Williams oder Glenn Miller. Das Ensemble wird regelmäßig zu außerschulischen Veranstaltungen, wie zum Beispiel die Eröffnung des "Deutschen Katholikentages" in Ulm und auf die Landesgartenschau in Heidenheim, eingeladen. Zwei Konzertreisen führten bisher nach Frankreich.

SchüleraustauschBearbeiten

Internationale Schüleraustausche finden mit Schulen folgender Städte statt:

Ehemalige SchülerBearbeiten

SchulleiterBearbeiten

  • Günter Moser (1971–1977)
  • Erich Ott (1978–2006)
  • Werner Schölzel (2006–2018)
  • Ralf Kiesel (seit 2018)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Heidenheimer Chronik 1971@1@2Vorlage:Toter Link/www.chronik.oggisoft.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Über das Werkgymnasium@1@2Vorlage:Toter Link/www.werkgymnasium.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., Website der Schule, abgerufen 27. März 2010.
  3. Heidenheimer Chronik 1976@1@2Vorlage:Toter Link/www.chronik.oggisoft.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Heidenheimer Chronik 1977 (Memento des Originals vom 26. Februar 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.chronik.oggisoft.de
  5. Heidenheimer Chronik 1978@1@2Vorlage:Toter Link/www.chronik.oggisoft.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  6. a b c Heidenheimer Chronik 1979@1@2Vorlage:Toter Link/www.chronik.oggisoft.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  7. Heidenheimer Chronik 1980@1@2Vorlage:Toter Link/www.chronik.oggisoft.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  8. a b Heidenheimer Chronik 1981@1@2Vorlage:Toter Link/www.chronik.oggisoft.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  9. Heidenheimer Chronik 1982@1@2Vorlage:Toter Link/www.chronik.oggisoft.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  10. Heidenheimer Chronik 1983@1@2Vorlage:Toter Link/www.chronik.oggisoft.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  11. Verabschiedung von Erich Ott@1@2Vorlage:Toter Link/www.werkgymnasium.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. auf der Schule-Homepage, abgerufen am 3. September 2009.
  12. Stabübergabe. Abgerufen am 4. August 2018.
  13. Struktur und Konzeption unserer Schule@1@2Vorlage:Toter Link/www.werkgymnasium.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF; 279 kB) auf der Schule-Homepage, abgerufen am 3. September 2009.
  14. Praktischer Grundkurs am Werkgymnasium@1@2Vorlage:Toter Link/www.werkgymnasium.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. auf der Schul-Homepage, abgerufen am 3. September 2009.
  15. Praktische Kurse – Werkgymnasium Heidenheim. In: www.werkgymnasium.de. Abgerufen am 24. Juni 2016.
  16. Internetpräsenz des Abendgymnasiums Ostwürttemberg, abgerufen am 3. September 2009.
  17. Internetpräsenz der WeG-Jazzband (Memento des Originals vom 11. September 2005 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.weg-musik.de
  18. WeG Zeit Nr. 11 (Memento des Originals vom 16. Januar 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.werkgymnasium.de vom März 2004, S. 4, abgerufen am 15. Januar 2014.
  19. Heidenheimer Zeitung vom 1. April 2015: SWR-Moderator Jochen Stöckle zu Gast am WeG, abgerufen am 9. Januar 2017
  20. Abiturjahrgang 1993 auf werkgymnasium.de, abgerufen am 9. Januar 2017