Hauptmenü öffnen

Universitätsallianz Ruhr

Zusammenschluss der Universität Duisburg-Essen, der Ruhr-Universität Bochum und der Technischen Universität Dortmund
(Weitergeleitet von UA Ruhr)

Die Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) wurde 2007 als Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR) gegründet. Sie ist ein strategischer Zusammenschluss der Universität Duisburg-Essen, der Ruhr-Universität Bochum und der Technischen Universität Dortmund. Gemeinsame Profilschwerpunkte sind Materials Chain[1] und der Exzellenzcluster RESOLV[2]. 2017 wurde das gemeinsame Kompetenzfeld Metropolenforschung eingerichtet.[3]

Universitätsallianz Ruhr
Logo
Gründung 2007
Ort Bochum
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Land Deutschland
Studierende ca. 120.000
Professoren ca. 1.300
Website www.ua-ruhr.de

Inhaltsverzeichnis

ProfilBearbeiten

Die drei Universitäten der Allianz kooperieren – wo immer sinnvoll – um durch eine Bündelung der Kompetenzen und Stärken leistungsfähiger zu werden. Durch den Ausbau kompatibler Profilbereiche an den einzelnen Partneruniversitäten als auch durch vielfältige hochschulübergreifende Kooperationen in den Bereichen Forschung, Lehre und Verwaltung wird die UA Ruhr stetig weiter entwickelt mit dem Ziel, die Metropole Ruhr als exzellenten Standort in der nationalen und internationalen Wissenschafts- und Studienlandschaft zu etablieren.[4]

KurzübersichtBearbeiten

  • ca. 120.000 Studierende
  • fast 16.000 Absolventen jährlich
  • mehr als 1.000 Promotionen pro Jahr
  • ca. 1.300 Professoren
  • ca. 1,4 Mrd. € jährliches Haushaltsvolumen
  • ca. 320 Mio. € Drittmittel pro Jahr und
  • 14 Sonderforschungsbereiche (SFB) der DFG mit Sprecherfunktion
  • Gemeinsame Profilschwerpunkte: Materials Chain und der Exzellenzcluster RESOLV
  • Gemeinsames Kompetenzfeld: Metropolenforschung
  • über 570 Studiengänge

KooperationenBearbeiten

Die drei Universitäten kooperieren in 53 Projekten und haben zahlreiche gemeinsame Institutionen ins Leben gerufen.[5]

Kulturwissenschaftliches Institut EssenBearbeiten

Das Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI) ist das interdisziplinäre Forschungskolleg der UA Ruhr für Geistes- und Kulturwissenschaften in der Tradition internationaler Advanced Study-Institute.

AREA RuhrBearbeiten

AREA Ruhr heißt die 2016 gegründete, gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der Fakultät für Ostasienwissenschaften (OAW) der Ruhr-Universität Bochum und des Institute of East Asian Studies (IN-EAST) der Universität Duisburg-Essen.[6]

UA Ruhr-VerbindungsbürosBearbeiten

Die drei Verbindungsbüros der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) tragen die Stärken des Forschungs- und Studienstandorts Ruhrgebiet in alle Welt. Fuß gefasst haben die drei Ruhrgebietsuniversitäten mittlerweile in Nord- und Südamerika (UAR Liaison Office New York; UAR Liaison Office Latin America) sowie in Russland (UAR Liaison Office Moscow).

Mercator Research Center RuhrBearbeiten

Das Mercator Research Center Ruhr (MERCUR) verfolgt das Ziel, die strategische Kooperation der in der UA Ruhr verbundenen Universitäten zu fördern und so den Wissenschaftsstandort Ruhrgebiet nachhaltig zu stärken.[7]

Kooperation der IT-VersorgungseinrichtungenBearbeiten

Am 27. Januar 2010 wurde durch eine Vereinbarung der Kanzler der drei Universitäten die Kooperation der zentralen IT-Versorgungseinrichtungen begründet.[8]

Mit der Vereinbarung wurde die Bildung dreier Kompetenzzentren beschlossen:

  • UA-Ruhr-Zentrum für verteiltes Datenmanagement und Datensicherung an der Universität Duisburg-Essen
  • UA-Ruhr-Zentrum zum Betrieb von Hochleistungsrechnern und Grid an der Technischen Universität Dortmund
  • UA-Ruhr-Zentrum für (Server-)Virtualisierung an der Ruhr-Universität Bochum

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://materials-chain.com
  2. Nina Winter: Cluster of Excellence RESOLV (EXC 1069). In: www.ruhr-uni-bochum.de. Abgerufen am 7. April 2016.
  3. Homepage Kompetenzfeld Metropolenforschung. Abgerufen am 1. März 2019.
  4. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 11. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ua-ruhr.de
  5. Kooperationen (Stand vom 13. April 2019).
  6. http://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/pm2016/pm00017.html.de
  7. http://www.mercur-research.de
  8. Vereinbarung zwischen der Ruhr-Universität Bochum, der Technischen Universität Dortmund und der Universität Duisburg-Essen über Schwerpunktbildungen und übergreifende IT-Dienste für die UAMR, abgerufen am 13. April 2019.