Zentrum für Sportmedizin der Bundeswehr

Das Zentrum für Sportmedizin der Bundeswehr (bis 2013 Sportmedizinisches Institut der Bundeswehr) in Warendorf ist die zentrale Untersuchungs-, Ausbildungs-, und Forschungsstelle der Bundeswehr auf dem Gebiet der Sportmedizin, Gesundheitsvorsorge und Rehabilitation.

Zentrum für Sportmedizin der Bundeswehr
Zentrum für Sportmedizin der Bundeswehr

Internes Verbandsabzeichen
Aufstellung 2013
Land Flag of Germany.svg Deutschland
Streitkräfte Bundeswehr
Teilstreitkraft Logo SanDienst Bundeswehr.jpg Zentraler Sanitätsdienst der Bundeswehr
Unterstellung Wappen Kdo RegSanUstg Kommando Regionale Sanitätsdienstliche Unterstützung
Standort Warendorf
Motto Gesundheit fördern, Belastbarkeit optimieren, Leistung steigern, Teilhabe ermöglichen
Website ZSportMedBw

OrganisationBearbeiten

Das Institut befindet sich in der Liegenschaft der Sportschule der Bundeswehr und ist seit 2013 dem Kommando Regionale Sanitätsdienstliche Unterstützung unterstellt. Neben fachärztlichen Untersuchungen, Begutachtungen, Beratungen und Behandlungen von Soldatinnen und Soldaten bei speziellen sportmedizinischen Fragestellungen werden im Rahmen der sportmedizinischen Anwendungsforschung Grundlagen und Grundsatzfragen des Sports in der Bundeswehr aus sportmedizinischer Sicht geklärt.
Pro Jahr werden rund 25 Sanitätsoffiziere in Warendorf und der Außenstelle in Sonthofen in enger Zusammenarbeit mit der Sportschule der Bundeswehr zu Sportmedizinern fortgebildet.[1]

GeschichteBearbeiten

Das Zentrum für Sportmedizin der Bundeswehr ist aus dem Sportmedizinischen Institut der Bundeswehr hervorgegangen.[2]   Im Wappen der Dienststelle wurde nur Name geändert.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bundeswehr.de: Zentrum für Sportmedizin der Bundeswehr, 9. Februar 2020
  2. wn.de: Neuer Name, neue Aufgaben, 25. August 2014