Hauptmenü öffnen

Schloss in Brzeg Dolny

Schloss in Polen
(Weitergeleitet von Schloss Dyhernfurth)
Schloss Dyhernfurth

Das Schloss in Brzeg Dolny (polnisch Pałac w Brzegu Dolnym, dt. Schloss Dyhernfurth) ist ein Schloss im Brzeg Dolny (dt. Dyhernfurth) in der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien.

GeschichteBearbeiten

Das Schloss entstand zwischen 1780 und 1785 im Auftrag von Carl Georg Heinrich Graf Hoym als Umbau eines barocken Schlosses nach dem Entwurf des Architekten Carl Gotthard Langhans im damaligen Dyhernfurth. Das Schloss wurde im 19. Jahrhundert von einem unbekannten französischen Architekten im Stil eines Loireschlosses weiter umgebaut.

Das 1945 schwer beschädigte Bauwerk wurde von den polnischen Behörden wieder aufgebaut, wobei das Aussehen des klassizistischen Langhans-Entwurfes wiederhergestellt wurde. Das Schloss wurde am 31. Mai 1950 unter A/2663/227 in das Verzeichnis der Baudenkmäler der Woiwodschaft Niederschlesien eingetragen[1].

ParkanlageBearbeiten

 
Schloss-Terrasse an der Oder

Carl Gotthard Langhans entwarf auch den Schlosspark nach dem Vorbild des Wörlitzer Parks mit einigen Bauten. Der Park bestand aus drei Zonen:

  • Lustgarten mit Teich und Inseln sowie Teehaus, Weinberghäuschen, Badesalon, Wasserspiel und Fasanerie
  • Nutzgarten mit Mühle, Seidenraupenzucht und jüdischer Druckerei
  • Meditationsgarten mit Ruine einer neugotischen Kapelle, Eremitage, Grotte, Jüdischem Friedhof sowie dem Mausoleum der Familie von Hoym im Stil eines dorischen Tempels, dem einzigen noch erhaltenen Bauwerk das Architekten Friedrich Gilly.

Auf der Schloss-Terrasse am Oderufer wurden zwei Bronzeplastiken als Allegorien der Oder aufgestellt, es handelt sich um Nachbildungen von Plastiken französischer Flüsse aus dem Park von Schloss Versailles,

WeblinksBearbeiten

  Commons: Schloss in Brzeg Dolny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

LiteraturBearbeiten

  • Irena Kozioł, Jerzy Załęski: Miasto i gmina Brzeg Dolny – Monografia krajoznawcza, Zeszyt 14. Wrocław: 1992.
  • Krzysztof Bzowski: Dolnośląskie : przewodnik : Olszanica : Wydawnictwo Bosz, 2010. ISBN 978-83-7576-063-7

EinzelnachweiseBearbeiten