Hauptmenü öffnen
  DSK Hyp AG
Unternehmenszentrale
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Frankfurt am Main
Rechtsform Aktiengesellschaft
Bankleitzahl 500 101 11[1]
BIC ESSE DE5F XXX[1]
Gründung 2001 (Fusion)
Website www.dskhyp.de
Geschäftsdaten[2]Vorlage:Infobox Kreditinstitut/Wartung/Daten veraltetVorlage:Infobox Kreditinstitut/Wartung/Jahr fehlt
Mitarbeiter 200
Leitung
Vorstand Michael Boldt (Vors.)
Günther Held
Aufsichtsrat Johan Andersson (Vors.)

Die DSK Hyp AG (vormals SEB AG) ist die deutsche Tochtergesellschaft einer der größten schwedischen Banken, der Skandinaviska Enskilda Banken (SEB).

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

In Deutschland begann die Bank ihre Geschäftstätigkeit 1976 mit einer eigenen Tochtergesellschaft (Deutsch-Skandinavische Bank, später Skandinaviska Enskilda Banken AG). Im Jahr 2000 erwarb der SEB Konzern die ehemalige Bank für Gemeinwirtschaft (BfG), die sie 2001 in SEB AG umbenannte. Im Privatkundengeschäft verfügte die SEB in Deutschland über 174 Filialen und eine Million Kunden. Ende Januar 2011 verkaufte die SEB ihr Privatkundengeschäft in Deutschland an die spanische Santander Consumer Bank. Die Bank konzentrierte sich in Deutschland seither auf ihre Kernaktivitäten, das Geschäft mit Unternehmen und institutionellen Kunden. Im Rahmen dieser Strategie verkaufte die SEB AG Ende August 2015 ihre Tochtergesellschaft SEB Asset Management AG, inklusive deren wesentlicher Beteiligung SEB Investment GmbH. Die SEB hat ihre wesentlichen Geschäftsaktivitäten – die Zusammenarbeit mit Unternehmen, institutionellen Kunden und international agierenden Immobilieninvestoren – zu Jahresbeginn 2018 auf eine Zweigniederlassung (SEB AB Frankfurt Branch) der Skandinaviska Enskilda Banken AB (publ) übertragen. Die Zentrale der SEB in Deutschland ist in Frankfurt am Main, daneben unterhält die Bank einen Standort in München.

Am 4. Dezember 2018 firmierte die SEB AG in DSK Hyp AG um.

GeschäftBearbeiten

In Deutschland war das Unternehmen in den Geschäftsfeldern Firmenkunden, Institutionelle Kunden und Structured Real Estate Finance tätig. Als erste Geschäftsbank erhielt sie 2005 die Erlaubnis, Hypothekenpfandbriefe herauszugeben. Die bisherige SEB Hypothekenbank wurde daher als Hypotheken- und Pfandbriefbanking in die SEB AG eingegliedert. Das Pfandbriefgeschäft der SEB in Deutschland wird weiter von der DSK Hyp AG betrieben.

BonitätBearbeiten

Die DSK Hyp AG wurde von der Ratingagentur Moody’s mit Aa2 (long term) bewertet. Die Öffentlichen Pfandbriefe sowie die Hypothekenpfandbriefe bewertet Moody's mit Aaa (Stand: Januar 2019).[3]

TochtergesellschaftenBearbeiten

  • SEB Leasing GmbH – Leasingdienstleistungen
  • Frankfurter Vermögens Holding GmbH (FVH)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Geschäftsberichte SEB AG
  3. Rating. In: Website der DSK Hyp. Abgerufen am 19. Januar 2019.

Koordinaten: 50° 7′ 0,1″ N, 8° 40′ 56″ O