Hauptmenü öffnen

Macrosemiidae

Familie der Ordnung Semionotiformes
(Weitergeleitet von Macrosemiiformes)
Macrosemiidae
Propterus sp. aus Solnhofen

Propterus sp. aus Solnhofen

Zeitliches Auftreten
Norium (Mitteltrias) bis Cenomanium (untere Oberkreide)
247,2 bis 93,9 Mio. Jahre
Fundorte
  • Weltweit
Systematik
Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
Unterklasse: Neuflosser (Neopterygii)
Teilklasse: Knochenganoiden (Holostei)
Ginglymodi
Ordnung: Semionotiformes
Familie: Macrosemiidae
Wissenschaftlicher Name
Macrosemiidae
Thiollière, 1858
Histionotus oberndorferi

Die Macrosemiidae sind eine ausgestorbene Familie mariner Knochenfische (Osteichthyes). Sie lebten von der Mitteltrias bis zur unteren Oberkreide. Die Macrosemiidae umfassen alle Gattungen, die näher mit Macrosemius als mit Callipurbeckia, Semionotus, Lepidotes oder Lepisosteus verwandt sind. Viele Gattungen waren wahrscheinlich Riffbewohner.

MerkmaleBearbeiten

Die Fische unterschieden sich durch die merkwürdigen Infraorbitalia (Knochen um die Augen) von allen anderen Knochenfischen. Die sieben Infraorbitalknochen unter dem Auge sind nach außen geklappt, die zwei hinter dem Auge sind röhrenartig. Die Rückenflosse ist oft langgestreckt oder zweigeteilt. Bei einigen Gattungen fehlen auf dem Rücken, rund um die Rückenflosse, die Schuppen. Die Tiere wurden sieben bis 24 Zentimeter lang.

SystematikBearbeiten

Die Macrosemiidae gehören zu den Neuflossern (Neopterygii), haben sich wahrscheinlich aber sehr früh von den anderen Neopterygii getrennt.

Gattungen:

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Macrosemiidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien