Hauptmenü öffnen

KraussMaffei Berstorff

Unternehmen in Hannover, baut Extrusionsanlagen
KraussMaffei Berstorff GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1897
Sitz Hannover, Deutschland
Mitarbeiterzahl 800
Website www.kraussmaffeiberstorff.com

Die KraussMaffei Berstorff GmbH ist ein deutsches Unternehmen mit Hauptsitz in Hannover. Es gehört zur KraussMaffei Gruppe. 1998 übernahm das Münchener Unternehmen mehrheitlich die Anteile der Berstorff GmbH. 2007 bündelte KraussMaffei alle Extrusionsaktivitäten des Unternehmens unter der neuen Marke KraussMaffei Berstorff.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

 
Werksgelände Hannover
 
Logo der Berstorff GmbH (bis 2007)

Der Erfinder und Konstrukteur Hermann Berstorff (1846–1934) gründete 1897[1] in Hannover das Unternehmen Hermann Berstorff Maschinenbauanstalt. Er produzierte Schlauchmaschinen, Schneckenpressen und später Walzwerke. Wegen der starken Nachfrage kam es 1901 zu einer Betriebsverlagerung innerhalb von Hannover. 1919 wurde das heutige Firmengelände erworben, wo 1937 eine erste Halle entstand.

Während des Zweiten Weltkriegs wurden rund 60 % der Firmengebäude bei Bombenangriffen zerstört, die vor allem den nahe gelegenen Raffinerien (Deurag-Nerag) und der Misburger Zementindustrie galten.

Heute zählt KraussMaffei Berstorff zu den weltweit führenden Anbietern von Extrusionsanlagen für die Herstellung und Verarbeitung von Kunststoffen und Kautschuk.

KraussMaffei Berstorff beschäftigt weltweit rund 800 Mitarbeiter, davon 730 im Hauptsitz in Hannover und weitere 70 in Deutschland, Russland, der Volksrepublik China und den USA.

Im Januar 2016 wurde die KraussMaffei Gruppe für 925 Mio. € von ChemChina übernommen.

ProdukteBearbeiten

Extrusionsanlagen von KraussMaffei Berstorff werden in der Kunststoffverarbeitung eingesetzt: als Entgasungsextruder, zur Compoundierung, für die Rohr-, Profil-, Folien- und Plattenextrusion, die physikalische Verschäumung von Kunststoffen sowie zur Herstellung technischer Gummiartikel und Reifenhalbzeuge. Zu den Kunden von KraussMaffei Berstorff zählen Unternehmen der Großchemie, Automobil-, Bau-, Verpackungs- und Pharmaindustrie.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hans Tischert: Stätten Deutscher Arbeit. Europa-Pressedienst, Berlin-Charlottenburg 1956, S. 11–17.

Koordinaten: 52° 22′ 54,9″ N, 9° 49′ 28,2″ O