Hauptmenü öffnen

Khön Könchog Gyelpo

Gründer der Sakya-Tradition des tibetischen Buddhismus
(Weitergeleitet von Khön Könchog Gyalpo)
Tibetische Bezeichnung
Wylie-Transliteration:
'khon dkon mchog rgyal po

Khön Könchog Gyelpo (tib.: 'khon dkon mchog rgyal po; * 1034; † 1102) gilt aufgrund der Gründung des Klosters Sakya „Graue Erde“ im Jahr 1073 als Gründer der Sakya-Tradition des tibetischen Buddhismus. Khön Könchog Gyelpo wurde posthum zum ersten Sakya Thridzin (Thronhalter der Sakya).

Khön Könchog Gyelpo (Alternativbezeichnungen des Lemmas)
Gongque Jiebo, Gongque Qiebao, 贡却结保, Könchog Gyelpo, dkon mchog rgyal po, Kun Gongque Jiabo, 昆•贡却嘉波, Khön Könchog Gyelpo, 'khon dkon mchog rgyal po, Gongque Jiebo 贡却杰波; Gönchog Gyelpo