Bundes-Kinder- und Jugendhilfegesetz

Bundes-Kinder- und Jugendhilfegesetz (B-KJHG) – offizieller Lang-Titel: Bundesgesetz über die Grundsätze für Hilfen für Familien und Erziehungshilfen für Kinder und Jugendliche ist ein 2013 vom Nationalrat erlassenes Bundesgesetz zur Förderung der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.[1]

Von 1989 an war in Österreich das 2007 geänderte Jugendwohlfahrtsgesetz (JWG) maßgeblich. Beide, sowohl das alte JWG, wie auch das B-KJHG, wurden in mehrfacher Ausführung auch von den österreichischen Bundesländern als Landesgesetze erlassen. Sie hießen z. B. Steiermärkisches Landesjugendwohlfahrtsgesetz (StJWG) bzw. heißen seit 2013 beispielsweise Wiener Kinder- und Jugendhilfegesetz (WKJHG).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Online-Veröffentlichung des Gesetzestextes auf parlament.gv.at, abgerufen am 20. März 2014 (deutsch)