Hauptmenü öffnen

Die imland Klinik Eckernförde (vorher Kreiskrankenhaus Eckernförde) ist ein Krankenhaus in Eckernförde mit 6 medizinischen Abteilungen.[1] Es gehört zum 6K-Verbund der schleswig-holsteinischen Krankenhäuser und ist ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.[2]

GeschichteBearbeiten

Das erste Krankenhaus in Eckernförde wurde 1874 eröffnet. Ortsansässige Ärzte konnten dort ihre Patienten behandeln. Platz war für 34 Patienten vorhanden. Für den Betrieb gründete der Vaterländische Frauenverein, Vorläufer der Schwesternschaften des Deutschen Roten Kreuzes, eine Stiftung. 1927 wurden Operationssäle, Röntgenzimmer samt Dunkelkammer in einem neuen Anbau eingerichtet.[3]

Nach vorhergehenden finanziellen Schwierigkeiten des Kreises Eckernförde konnte erst im September 1962 der Neubau des Krankenhauses in Betrieb genommen werden. Der Bau eines Schwesternwohnheims in der Nachbarschaft folgte.[3]

1970 wurde ein Alten- und Pflegeheim mit insgesamt 60 Betten neu errichtet. 1984 entstand in einem weiteren Neubau 60 Wohnungen für betreutes Wohnen.[3]

1977 erhöhte ein Erweiterungsbau die Bettenkapazität auf 244 Betten.[3]

Nach dem Zusammenschluss der Kreiskrankenhäuser Rendsburg und Eckernförde 1993 übernahm die Sana Kliniken AG die Geschäftsführung.[3]

Zur imland GmbH gehören die Kliniken Rendsburg und Eckernförde sowie die psychiatrische Tageskliniken Rendsburg und Eckernförde. Die Seniorenhäuser Eckernförde, Nortorf und Jevenstedt wurden 2016 von der Stiftung Diakoniewerk Kropp und der Diakonisches Werk Altholstein GmbH übernommen.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Medizinische Fachbereiche. imland.de, abgerufen am 2. Februar 2017.
  2. Kliniken. (Nicht mehr online verfügbar.) 6k-kliniken.de, archiviert vom Original am 28. Februar 2017; abgerufen am 2. Februar 2017.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.6k-kliniken.de
  3. a b c d e Krankenhausgeschichte. imland.de, abgerufen am 2. Februar 2017.

Koordinaten: 54° 28′ 57,5″ N, 9° 48′ 58,6″ O