Huracán Football Club

uruguayischer Fußballverein

Der Huracán Football Club, kurz Huracán FC bzw. Huracán, ist ein Fußballverein aus Montevideo in Uruguay. Die Erste Mannschaft des Vereins spielt in der Saison 2014/15 in der zweithöchsten uruguayischen Spielklasse, der Segunda División.

Huracán FC
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Huracán Football Club
Sitz Montevideo, Uruguay
Gründung 1. August 1954
Erste Fußball-Mannschaft
Spielstätte Parque Pedro Ángel Bossio
Montevideo, Uruguay
Plätze 2.000
Liga Segunda División
2014/15 8. (nach Abschluss der Apertura 2014)
Heim
Auswärts

GeschichteBearbeiten

Der auch als Club Huracán del Paso de la Arena bezeichnete Verein wurde als Ergebnis einer Fusion der Vereine Club Atlético Charrúa und La Esquinita Football Club am 1. August 1954 gegründet. Die Mitglieder der beiden fusionierenden Vereine rekrutierten sich überwiegend aus Schülern des Liceo Bauzá. Beheimatet ist der Klub im Barrio Paso de la Arena.[1] Zunächst spielten die Mannschaften des Klubs in diversen Meisterschaften auf barrialer Ebene. 1962 trat der Huracán FC dem uruguayischen Fußballverband Asociación Uruguaya de Fútbol bei.[2] 1978 gewann die Fußballmannschaft des Vereins die Meisterschaft in der Primera D. 1983 und 1990 sicherte sich der Klub den Titel in der höchsten Amateurklasse, der Segunda División Amateur.[3][4] Mindestens seit 1996 trat die Mannschaft des Vereins in der dritten Liga und somit in der höchsten uruguayischen Amateurliga an.[5] 1997 belegte man in dieser seinerzeit als Liga Metropolitana Amateur de Fútbol bezeichneten Spielklasse den 7. Platz nach der ersten Saisonphase und spielte somit nicht um den Aufstieg.[6] Nachdem man auch 1998 als Tabellenachter die Aufstiegsrunde verpasste[7] qualifizierte die Mannschaft Huracáns sich 1999 als Tabellenvierter für die zweite Saisonphase, in der man den 2. Rang hinter dem späteren Meister und Aufsteiger Villa Teresa belegte.[8] Im Jahr 2000 beschloss der Huracán FC ebenso wie die Vereine Oriental de La Paz und Deportivo Italiano nach der ersten Saisonphase, die Huracán auf Platz 4 abgeschlossen hatte, zunächst die Fortsetzung des Spielbetriebs zu verweigern, nachdem Rundensieger Colón FC mit einem Protest gegen die Wertung des Spiels gegen Platense erfolgreich gewesen war. Letztlich startete die zweite Saisonphase – mit Verzögerung – aber doch. Huracán wurde Dritter.[9] Anschließend folgte eine vorübergehende Fusion mit dem Salus FC und Villa Teresa zum Alianza FC. Der Fusionsverein erhielt jedoch in der Saison 2001 keine Spielgenehmigung, weil Villa Teresa und der Salus FC Verbindlichkeiten nicht beglichen hatten.[10] Er trat sodann von 2002 bis zum Abstieg am Ende der Saison 2004 in der zweithöchsten Profiliga an. Parallel dazu erfolgte keine Wettbewerbsteilnahme einer Mannschaft von Huracán in einer der drei höchsten uruguayischen Spielklassen.[11][12][13] 2005 löste sich der Fusionsklub wieder auf.[14] Zur Spielzeit 2005 trat Huracán wieder in der Liga Metropolitana de Fútbol an. Als Vierter qualifizierte man sich für die zweite Saisonphase, in der man aber abgeschlagen ohne Punktgewinn Vierter und somit Letzter wurde.[15] 2006 (Fünfter in der Apertura und Vierter in der Clausura)[16], 2007/08 (5. Apertura und 3. Clausura)[17] sowie in der Saison 2008/09 in der seit letztgenannter Spielzeit umbenannten Segunda Divisional B Amateur als Fünfter und Sechster[18] folgten Mittelfeldplatzierungen. In der Saison 2009/10 gewann der Verein aus Paso de la Arena unter der Trainingsleitung von Héctor Herrera sodann die Apertura-Wertung durch einen Sieg im Play-off-Finale über den punktgleichen Zweitplatzierten Uruguay Montevideo FC. Letztgenannter Klub war am Saisonende als Clausura-Sieger zudem Gegner des Aufstiegs- und Meisterschaftsfinales, dass Huracán nach einem 1:1-Unentschieden mit 4:3 im Elfmeterschießen unter Trainer Juan Duarte zu seinen Gunsten entschied. Damit stieg der Verein in die zweithöchste Liga Uruguays und somit in den Profifußball auf.[19] Einem neunten Rang 2010/11[20], folgte 2011/12 mit dem fünften Tabellenplatz die Qualifikation für die Aufstiegs-Playoffs um den dritten Aufstiegsplatz zur Primera División. Dort scheiterte man erst in den beiden Finalspielen am Club Atlético Progreso. Progreso hatte das Hinspiel mit 3:1 bei Huracán gewonnen, so dass der 2:0-Auswärtssieg Huracáns im Rückspiel letztlich nicht ausreichte, um erstmals in die höchste uruguayische Spielklasse aufzusteigen.[21] In der Spielzeit 2012/13 blieb der Erfolg aus und die Mannschaft des Vereins stieg eigentlich sogar in die höchste Amateurklasse ab, nachdem man als 14. und somit Letzter der Abschlusstabelle in der Relegation zwei Niederlagen gegen den Villa Teresa hinnehmen musste. Allerdings verblieb der Verein trotz sportlichen Abstiegs im Profifußball, da dieser letztlich vom Verband nicht umgesetzt wurde.[22] Nach Abschluss der beiden Halbserien der Saison 2013/14 rangierte Huracán auf dem 4. Rang. Dies bedeutete die Qualifikation für die Aufstiegs-Playoff-Runde. In dieser scheiterte man jedoch in der zweiten Runde an Central Español.[23] In der Apertura 2014 belegte die Mannschaft des Klubs den 8. Rang.[24]

StadionBearbeiten

Der Verein trägt seine Heimspiele im in Montevideo gelegenen Parque Pedro Ángel Bossio aus. Die Spielstätte verfügt über eine Zuschauerkapazität von 2.000 Personen.[25]

ErfolgeBearbeiten

  • Meister der Segunda División Amateur: 1983, 1990, 2009/10
  • Primera D: 1978

TrainerhistorieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Club Huracán del Paso de la Arena (spanisch) auf montevideo.gub.uy, abgerufen am 24. März 2015
  2. Felices 60 años, Huracán F.C. (spanisch) auf vom 2. August 2014, abgerufen am 28. März 2015
  3. Huracán auf elascenso.com, abgerufen am 24. März 2015
  4. Uruguay - List of Champions Third Division (Primera C/Intermedia/Liga Amateur Metropolitana) auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  5. Uruguay 1996 auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  6. Uruguay 1997 auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  7. Uruguay 1998 auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  8. Uruguay 1999 Liga Metropolitana Amateur (3rd level) auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  9. Uruguay Third Level 2000 auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  10. Uruguay 2001 Second Level auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  11. Uruguay 2002 Second Level auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  12. Uruguay 2003 Second Level auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  13. Uruguay Second Level 2004 auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  14. Uruguay Second Level 2005 auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  15. Uruguay Third Level 2005 auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  16. Uruguay Third Level 2006 auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  17. Uruguay Third Level 2007/08 auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  18. Uruguay Third Level 2007/08 auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  19. Uruguay 2009/10 - Segunda Divisional Amateur de la AUF auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  20. Uruguay 2010/11 - Segunda División Profesional auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  21. Uruguay 2011/12 - Segunda División Profesional auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  22. 2012/13 - Segunda División Profesional auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  23. 2013/14 - Segunda División Profesional auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  24. 2014/15 - Segunda División Profesional auf rsssf.com, abgerufen am 24. März 2015
  25. Huracán auf elascenso.com, abgerufen am 24. März 2015
  26. Juan Duarte - Profil auf footballdatabase.eu, abgerufen am 21. April 2017
  27. Altas y bajas de cada institución (spanisch) auf elascenso.com vom 19. März 2014, abgerufen am 24. März 2015
  28. Twitter-Nachricht des Vereins vom 16. März 2015, abgerufen am 24. März 2015
  29. Twitter-Nachricht des Vereins vom 17. März 2015, abgerufen am 24. März 2015
  30. Huracán 0 Villa Teresa 0 (spanisch) auf elascenso.com vom 22. März 2015, abgerufen am 24. März 2015
  31. Profil auf soccerway.com, abgerufen am 4. Oktober 2016