Fungistatikum

(Weitergeleitet von Fungistatisch)

Ein Fungistatikum oder Fungistaticum (von lateinisch fungus, „Pilz“, und griechisch statikós, „zum Stillstehen bringend“) ist ein chemisches Mittel, welches das Wachstum und die Vermehrung von Kleinpilzen (Mikromyzeten) hemmt.[1] Im Gegensatz zu Fungiziden tötet es diese jedoch nicht.[2]

Beispiele für Fungistatika sind Nystatin, Griseofulvin und Trichomycin.[3]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Duden | Fungistatikum | Rechtschreibung, Bedeutung, Definition, Herkunft. Abgerufen am 5. Mai 2017.
  2. Eintrag zu Fungizide. In: Römpp Online. Georg Thieme Verlag, abgerufen am 16. Januar 2020.
  3. Karl Wurm, A. M. Walter: Infektionskrankheiten. In: Ludwig Heilmeyer (Hrsg.): Lehrbuch der Inneren Medizin. Springer-Verlag, Berlin/Göttingen/Heidelberg 1955; 2. Auflage ebenda 1961, S. 9–223, hier: S. 55.