Hauptmenü öffnen

Breitblättrige Wolfsmilch

Art der Gattung Wolfsmilch (Euphorbia)
(Weitergeleitet von Euphorbia platyphyllos)
Breitblättrige Wolfsmilch
Breitblättrige Wolfsmilch (Euphorbia platyphyllos)

Breitblättrige Wolfsmilch (Euphorbia platyphyllos)

Systematik
Rosiden
Eurosiden I
Ordnung: Malpighienartige (Malpighiales)
Familie: Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae)
Gattung: Wolfsmilch (Euphorbia)
Art: Breitblättrige Wolfsmilch
Wissenschaftlicher Name
Euphorbia platyphyllos
L.

Die Breitblättrige Wolfsmilch (Euphorbia platyphyllos) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae).

Inhaltsverzeichnis

BeschreibungBearbeiten

Bei der Breitblättrigen Wolfsmilch handelt es sich um eine einjährige, krautige Pflanze, die in der Regel Wuchshöhen zwischen 25 und 60 cm erreicht. Die Pflanze wächst meist aufrecht und besitzt einen kahlen oder zerstreut behaarten Stängel. Die ganze Pflanze enthält einen weißlichen Milchsaft. Die 1,5 bis 4 cm langen Stängelblätter sind breit lanzettlich geformt, nach vorne etwas verbreitert und dann zugespitzt. Von der Mitte an sind sie ungleich klein gesägt und wachsen mit einem herzförmigen oder gestutzten Grund am Stängel an. Auf der Unterseite sind sie meist fein behaart. Bei der nur in Österreich, in Ungarn und Tschechien vorkommenden Unterart Zottige Breitblatt-Wolfsmilch (Euphorbia platyphyllos subsp. literata) sind die Laubblätter auf der Unterseite und am Rand dicht zottig behaart.

Die Blüten wachsen in drei bis fünfstrahligen Trugdolden, wobei diese mehrfach gabelig verzweigt sind. Die Hüllchenblätter sind dreieckig geformt und ungestielt. Die grünlichen Blüten besitzen mehr oder weniger eiförmige, gelbliche Drüsenanhängsel.

Die Kapselfrucht wird etwa 3 bis 4 mm lang und ist mit fast halbkugelförmigen Warzen bedeckt. Entlang der Fruchtklappen befindet sich ein schmaler, warzenfreier Streifen. Die Samen werden meist 1,8 bis 2,2 mm lang; sie sind schwarzbraun gefärbt und glänzen.

Die Blütezeit dieser Art erstreckt sich vorwiegend über die Monate Juni bis September.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 18 oder 28.[1]

Standorte und VerbreitungBearbeiten

Die Breitblättrige Wolfsmilch wächst in Ackerunkraut-Gesellschaften. Sie bevorzugt frische und sehr nährstoffreiche Böden. Sie ist in Mitteleuropa eine Ordnungsckarakterart der Polygono-Chenopodietalia albi, der Hackunkrautgesellschaften, kommt aber auch in Gesellschaften des Agropyro-Rumicion-Verbands oder der Glechometalia hederaceae-Ordnung vor.[1] In den Allgäuer Alpen wurde sie einmal in Bayern an der Wildenfeldhütte östlich der Höfats in einer Höhenlage von 1700 Metern beobachtet.[2]

Die Verbreitung der Art erstreckt sich von Süd- über Mitteleuropa bis nach England. Ferner ist sie in Mittel- und Südrussland, Kleinasien und Nordafrika zu finden. In Nordamerika ist sie eingebürgert.

In Deutschland findet man sie zerstreut bis selten im mittleren und südlichen Gebiet. Im Norden fehlt sie oder ist sehr selten verschleppt worden. In Österreich ist die Art selten und gilt als gefährdet, während sie in der Schweiz allgemein zerstreut aufzufinden ist.

 
Breitblättrige Wolfsmilch (Euphorbia platyphyllos)

UnterartenBearbeiten

Es werden zwei Unterarten unterschieden[3] :

  • Zottige Breitblatt-Wolfsmilch (Euphorbia platyphyllos subsp. literata (Jacq.) Holub): Sie kommt in Österreich, in Ungarn und in Tschechien vor.[3]
  • Euphorbia platyphyllos subsp. platyphyllos: Sie kommt in Makaronesien, in Europa bis Transkaukasien und in Äthiopien vor.[3]

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Erich Oberdorfer: Pflanzensoziologische Exkursionsflora für Deutschland und angrenzende Gebiete. 8. Auflage. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 2001, ISBN 3-8001-3131-5. Seite 638.
  2. Erhard Dörr, Wolfgang Lippert: Flora des Allgäus und seiner Umgebung. Band 2, Seite 188. IHW-Verlag, Eching bei München, 2004. ISBN 3-930167-61-1
  3. a b c Rafaël Govaerts (Hrsg.): Datenblatt bei World Checklist of Selected Plant Families des Board of Trustees of the Royal Botanic Gardens, Kew. Zuletzt eingesehen am 2. Dezember 2015.

WeblinksBearbeiten