Hauptmenü öffnen

Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie

Die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e. V. (DGHO) ist die deutsche wissenschaftliche medizinische Fachgesellschaft für die Erforschung und Behandlung von bösartigen Erkrankungen (Onkologie) und Erkrankungen des Blutes (Hämatologie). In der Onkologie liegt der Schwerpunkt bei der medikamentösen Behandlung (Chemotherapie, Immuntherapie, gezielte Medikamente, Transplantation u. a.) als Teil einer ganzheitlichen Patientenbetreuung. Den größten Teil der ca. 3300 Mitglieder bilden die in der Hämatologie und der internistischen Onkologie tätigen Ärzte und Forscher. Zu den Mitgliedern zählen aber auch onkologisch tätige Ärzte anderer Fachrichtungen.

Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e. V.
(DGHO)
Logo
Zweck Medizinische Fachgesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie
Vorsitz: Michael Hallek,
Carsten Bokemeyer
Gründungsdatum: 1937
Mitgliederzahl: ca. 3.300[1]
Sitz: Alexanderplatz 1, 10178 Berlin
Website: DGHO.de

GeschichteBearbeiten

Die DGHO wurde 1937 als Deutsche Hämatologische Gesellschaft gegründet. 1964 erfolgte eine westdeutsche Neugründung als Deutsche Gesellschaft für Hämatologie. Ihren heutigen Namen erhielt sie 1977, nachdem außer den Blutkrankheiten auch solide Tumoren verstärkt der medikamentösen Therapie zugänglich wurden. Ihre Tätigkeit umfasst die Entwicklung und Herausgabe von medizinischen Leitlinien und von Richtlinien zur ärztlichen Weiterbildung im Fachgebiet. Seit 2009 werden die medizinischen Leitlinien im Internet-Portal „Onkopedia“ veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert. Zusammen mit der Patientenversion „Mein Onkopedia“, „Onkopedia Pflege“ und der „Wissensdatenbank“ sind die Leitlinien offen zugänglich für alle Ärzte, aber auch für Patienten und Interessierte.[2]

AktivitätenBearbeiten

Zur Sicherung der Qualität der medizinischen Versorgung von Krebspatienten hat der Verein im Jahr 2007 ein Zertifizierungsverfahren für Onkologische Zentren etabliert.[3]

Gemeinsam mit den österreichischen und schweizerischen Fachgesellschaften für Hämatologie und Medizinische Onkologie wird die Gemeinsame Jahrestagung organisiert. An der Jahrestagung 2018 in Wien nahmen ca. 5800 Experten teil. Die nächste Jahrestagung findet von 11. bis 14. Oktober 2019 in Berlin statt.[4]

Der Verein verleiht jährlich den Artur-Pappenheim-Preis für herausragende wissenschaftliche Leistungen in der Hämatologie, den Vincenz-Czerny-Preis für herausragende wissenschaftliche Leistungen in der Onkologie, den Forschungs- und Innovationspreis, sowie den Förderpreis Geriatrische Onkologie gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie.

VorstandBearbeiten

Der Vorstand besteht in der Amtsperiode 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2019 aus Michael Hallek, Köln, Geschäftsführender Vorsitzender, Carsten Bokemeyer, Hamburg, Vorsitzender, Diana Lüftner (* 1967), Berlin, Mitglied im Vorstand, Florian Weißinger (* 1963), Bielefeld, Mitglied im Vorstand. Die Geschäftsstelle befindet sich in 10178 Berlin, Alexanderplatz 1.[5]

OnkopediaBearbeiten

Onkopedia ist ein Internetportal für Leitlinien und Informationen zu Krebserkrankungen (Onkologie) und Erkrankungen des Blutes (Hämatologie). Das Webangebot wurde 2009 von der DGHO initiiert und ist ein Gemeinschaftsprojekt mit der Österreichischen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie, der Schweizerischen Gesellschaft für Medizinische Onkologie und der Schweizerischen Gesellschaft für Hämatologie. Die Texte enthalten Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie auf der Basis evidenzbasierter Medizin und praktischer Erfahrung. Die Autoren werden von den Vorständen der verantwortlichen wissenschaftlichen Fachgesellschaften ernannt.[6]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. DGHO-Mitglieder In: dgho.de, abgerufen am 6. Februar 2018.
  2. Allgemeines zur Geschichte der DGHO In: dgho.de, abgerufen am 6. Februar 2018.
  3. Onkologische Zentren und Studienzentren – eine Initiative von DGHO, BNHO und ADHOK In: onkologie-zertifizierung.de, abgerufen am 6. Februar 2018.
  4. Jahrestagung 2019 In: haematologie-onkologie-2019.com, abgerufen am 22. Januar 2019.
  5. Der Vorstand der DGHO In: dgho.de, abgerufen am 6. Februar 2018.
  6. Onkopedia Deutsch In: onkopedia.com, abgerufen am 6. Februar 2018.