Deutscher Katalanistenverband

wissenschaftlicher Fachverband

Der Deutsche Katalanistenverband (DKV) ist ein wissenschaftlicher Fachverband, dessen Ziel die Vertretung und Förderung der wissenschaftlichen Katalanistik im deutschsprachigen Raum ist.[1] Er wurde 1987 in Frankfurt am Main als Deutsch-Katalanische Gesellschaft gegründet.[2] Der erste Präsident war Tilbert Dídac Stegmann, die ersten Vizepräsidenten waren Brigitte Schlieben-Lange und Axel Schönberger.[2]

Deutscher Katalanistenverband
(DKV)
Zweck: Vertretung und Förderung der wissenschaftlichen Katalanistik im deutschsprachigen Raum
Vorsitz: Ulrich Hoinkes
Bàrbara Roviró Llimiana
Sophia Simon
Carsten Sinner
Katharina Wieland
Gründungsdatum: 1987
Sitz: Frankfurt am Main
Website: www.katalanistik.de

Sein Ziel verfolgt der DKV unter anderem durch die Veranstaltung von Tagungen, darunter dem Deutschen Katalanistentag, der 2014 zum 24. Mal stattfand,[3] die Veröffentlichung wissenschaftlicher Publikationen, die Förderung wissenschaftlicher Projekte und des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie die Zusammenarbeit mit anderen Romanistenverbänden.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Deutscher Katalanistenverband (DKV). romanistik.de, abgerufen am 14. Februar 2016.
  2. a b Vereinsregister des AG Frankfurt am Main, VR 9077
  3. 24. Katalanistentag. katalanistik.de, abgerufen am 14. Februar 2016.