Hauptmenü öffnen

Desirée Bjerke

norwegische Skeletonpilotin
(Weitergeleitet von Desiree Bjerke)

Desirée Bjerke Andersen (* 22. März 1971 in Fredrikstad) ist eine norwegische Skeletonpilotin.

KarriereBearbeiten

Desiree Bjerke startet für den Lillehammer Skeletonklubb. Sie ist seit 1997 auf internationaler Ebene aktiv. Ihr erstes gutes Ergebnis war ein siebter Platz in einem Skeleton-Weltcup-Rennen in Winterberg im Dezember 1997. Es folgten noch diverse gute Ergebnisse, doch kam sie nie über den sechsten Platz (Januar 2004 in Lillehammer) hinaus. Die einzige Weltmeisterschaft, an der sie teilnahm, fand 2005 in Calgary statt, Bjerke wurde 17. Bei Skeleton-Europameisterschaften startete sie vier Mal: 2003 in St. Moritz (9.), 2004 in Altenberg (8.), 2005 in Altenberg (16.) und 2007 in Königssee (12.). Im November 2001 gewann Bjerke ein Europacup-Rennen in Winterberg.[1]

Karrierehöhepunkt war Bjerkes Teilnahme an den Olympischen Spielen 2006 von Turin. Dort belegte sie den neunten Rang. Norwegische Meisterin wurde sie 2004 und 2005, nachdem sie 2003 schon Zweite (allerdings hinter der Schweizerin Maya Pedersen) war.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweislisteBearbeiten

  1. Desirée Bjerke Bio, Stats, and Results. In: Olympics at Sports-Reference.com. Abgerufen am 7. Dezember 2016.