DJK Sportfreunde Katernberg

(Weitergeleitet von DJK Katernberg)

DJK Sportfreunde Katernberg (offiziell: DJK Sportfreunde Katernberg 13/19 e.V.) ist ein Sportverein aus dem Essener Stadtteil Katernberg. Unter dem Namen DJK Katernberg waren die Fußballer zweimal deutscher Meister der katholischen Deutschen Jugendkraft.

DJK Sportfreunde Katernberg
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name DJK Sportfreunde
Katernberg 13/19 e.V.
Sitz Essen-Katernberg,
Nordrhein-Westfalen
Gründung 24. März 2017
Farben blau-weiß
1. Vorsitzender Willi Bock
Website djk-katernberg19.de
Erste Fußballmannschaft
Spielstätte Sportplatz Meerbruchstraße
Plätze
Liga Bezirksliga Niederrhein 6
2020/21 Saison annulliert
Heim
Auswärts

GeschichteBearbeiten

Unter der Leitung des Kaplans Heinrich Küppers wurde im September 1919 in der Marianischen Jünglingskongregation Katernberg eine Sportabteilung gegründet, die sich später in DJK Katernberg umbenannte. Zwei Jahre später gewannen die Katernberger die im Rahmen des 1. DJK-Reichstreffens in Düsseldorf ausgespielte deutsche Meisterschaft durch einen 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen die DJK Ludwigshafen. Drei Jahre später konnte die Mannschaft ihren Titel erfolgreich verteidigen. Beim 2. DJK-Reichstreffen in Frankfurt am Main gewannen die Essener im Finale mit 4:2 gegen die DJK Sparta Bürgel. Ein Jahr später kam das Aus für die DJK-Fußballer. Grund waren unüberbrückbare Differenzen zwischen den aktiven Spielern und Kaplan Küppers.[1]

1935 wurde der Verein zwangsweise aufgelöst. Ende 1945 wurde der Verein neu gegründet. In den 1970er Jahren gelang mehrfach der Aufstieg in die Bezirksliga. Größter Erfolg war die Vizemeisterschaft im Jahre 1982 hinter dem TuS Helene Essen, wo nur die schlechtere Tordifferenz den Aufstieg in die Landesliga verhinderte. 1993 erfolgte die Umbenennung des Vereins in DJK Essen-Katernberg.[1] Nach mehreren Auf- und Abstiegen zwischen Bezirksliga und Kreisliga A mussten die Katernberger in der Saison 2016/17 erneut in die Kreisliga A absteigen. Mit Ivan Žugčić brachte die DJK Katernberg einen späteren Bundesligaspieler hervor.

Am 24. März 2017 verschmolz die DJK Katernberg mit dem langjährigen Lokalrivalen Sportfreunde Katernberg. Dabei wurden die Sportfreunde aufgelöst. Die Mitglieder traten der DJK bei, die ihren Vereinsnamen in DJK Sportfreunde änderte.[2] Die Fußballer der Sportfreunde Katernberg spielten von 1947 bis 1949 und von 1950 bis 1953 in der seinerzeit erstklassigen Oberliga West und brachten mit Helmut Rahn einen Weltmeister hervor. Sportlich war die Mannschaft bis in die Kreisliga B abgerutscht. Der neu gegründete Verein startet in der Saison 2017/18 in der Kreisliga A.

Neben Fußball bieten die DJK Sportfreunde Katernberg noch Badminton, Breitensport und Tischtennis an. Die Schachabteilung der Sportfreunde Katernberg ging die Fusion nicht ein und gründeten mit den Schachfreunden Essen-Katernberg einen eigenständigen Verein.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Vereinschronik. DJK Sportfreunde Katernberg, abgerufen am 4. Juni 2017.
  2. Niklas Berkel: Landesliga-Träume in Katernberg. RevierSport, abgerufen am 4. Juni 2017.
  3. Bernd Rosen: Sportfreunde werden Schachfreunde. Schachfreunde Katernberg, abgerufen am 1. August 2017.

WeblinksBearbeiten