DAKO-CZ

(Weitergeleitet von DAKO)

Die DAKO-CZ a.s. ist ein tschechischer Hersteller von Bremssystemen für Schienenfahrzeuge. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Třemošnice beschäftigt ca. 500 Mitarbeiter und gehört zu Czechoslovak Group.[1]

DAKO-CZ a.s.
Rechtsform Aktiengesellschaft
Sitz Třemošnice, Tschechien
Mitarbeiterzahl ca. 500[1]
Umsatz 30 Mio. Euro[2]
Branche Maschinenbau
Website www.dako-cz.cz

GeschichteBearbeiten

Die Ursprünge des Unternehmens liegen in einer von Jan Josef Zverina 1816 gegründeten Gießerei in Třemošnice. Diese wurde später in eine Maschinenwerkstatt umgewandelt und fertigte 1920 erstmals Gussteile aus Aluminium für die Eisenbahn. 1926 folgte die Herstellung erster Druckluftbremsen. Nach dem Zweiten Weltkrieg gewann dieser Unternehmensbereich deutlich an Bedeutung. Dies hat vor allem mit dem Erfolg der 1954 erstmals bei der Bremssubkommission der Internationalen Eisenbahnunion vorgestellten Steuerventile C und CV1 zu tun, die unter der Leitung von Josef Daněk entwickelt wurden. Die Ventile DAKO CV1 und CV1D erhielten 1956 die Homologation für den internationalen Betrieb.[3]

1965 begannen die Bauarbeiten neuer Produktionsanlagen außerhalb von Třemošnice; dem heutigen Firmensitz. Die Firma hieß nun Kovolis Třemošnice - Hedvikov

Im Jahre 1980 wurde die Firma in die Struktur des Schwermaschinen- und Waffenproduzent ZŤS Martin (Závodoy ťažkého strojárstva), einem der wichtigsten Industriebetriebe in der ČSSR mit Sitz in Martin (Slowakei), eingegliedert. Damit verbunden waren nun neue Aufträge zur Entwicklung und Herstellung von Produkten im Bereich Militärtechnik.

Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs wurde das Unternehmen in den Jahren 1996 bis 2002 privatisiert und als CKD-DAKO, a.s. registriert.

ProdukteBearbeiten

Die wichtigsten Produkte der DAKO-CZ sind pneumatische (für Lokomotiven, Reise- und Güterwagen) sowie elektromechanische und hydraulische Bremssysteme (für Straßenbahnen, seit 1995). Sie wurden/werden in zahlreichen Lokomotiv-Baureihen der tschechoslowakischen (ČSD) sowie der sowjetischen Eisenbahnen (SŽD), zum Beispiel ČSD-Baureihe T 466.2, ČSD-Baureihe E 499.0, SŽD-Baureihe ЧС4.

Neustes Produkt ist das 2012 bei der Internationalen Eisenbahnverband (UIC) vorgestellte Steuerventile DAKO CV1nD.

Darüber hinaus stellt das Unternehmen Präzisionsteile für Maschinenbau her.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b [1] DAKO-CZ, abgerufen am 15. August 2019.
  2. Über uns
  3. [2] DAKO-CZ