Hauptmenü öffnen

Commelinaartige

Ordnung der Commeliniden
(Weitergeleitet von Commelinales)
Commelinaartige
Virginia-Dreimasterblume (Tradescantia virginiana)

Virginia-Dreimasterblume (Tradescantia virginiana)

Systematik
Abteilung: Gefäßpflanzen (Tracheophyta)
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Monokotyledonen
Commeliniden
Ordnung: Commelinaartige
Wissenschaftlicher Name
Commelinales
Dumort.

Die Commelinaartigen (Commelinales) sind eine Ordnung der Commeliniden innerhalb der Monokotyledonen.

BeschreibungBearbeiten

Bei den Arten dieser Ordnung handelt es sich um vorwiegend ausdauernde – in seltenen Fällen einjährigekrautige Pflanzen. Die wechselständig oder gelegentlich zweizeilig angeordneten Laubblätter sind am Grund scheidig verwachsen.

Die Blüten sind radiärsymmetrisch bis häufig zygomorph und meist zwittrig. Die Blütenkreise sind drei- oder ausnahmsweise zweizählig. Die Blütenhülle (Perianth) ist in Kelchblätter (Sepalen) und andersfarbige und gestaltete Kronblätter (Petalen) gegliedert. Das Androeceum (= Gesamtheit der männlichen Blütenorgane) umfasst zwei Staubblattkreise mit je drei Staubblättern, die jedoch auch reduziert oder zu Staminodien (= sterile Staubblätter) umgebildet sein können, welche dann als Petalen fungieren (nur noch ein fertiles Staubblatt bei Philydraceae). Das oberständige Gynoeceum (= Gesamtheit der weibliche Blütenorgane) besteht aus drei verwachsenen Fruchtblättern.

Es werden kapselartige Früchte entwickelt. Der Samen enthält reichlich stärkehaltiges Endosperm (= Nährgewebe), dem ein in der Regel sehr kleiner Embryo anliegt.

Es sind Ferulasäure und Silikateinschlüsse vorhanden.

SystematikBearbeiten

Der Ordnung der Commelinaartigen werden fünf Familien zugeteilt[1]:

Kladogramm nach APWebsite und Chase 2006:

 Commelinales 


Commelinaceae


   

Hanguanaceae



   

Philydraceae


   

Haemodoraceae


   

Pontederiaceae





Vorlage:Klade/Wartung/Style

QuellenBearbeiten

  • Die Ordnung der Commelinales bei der APWebsite. (engl.)
  • Andreas Bresinsky, Christian Körner, Joachim W. Kadereit, Gunther Neuhaus, Uwe Sonnewald: Strasburger – Lehrbuch der Botanik, Begründet von Eduard Strasburger, Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2008, 36. Aufl. ISBN 978-3827414557: Commelinales: S. 866–867.
  • Mark W. Chase, Michael F. Fay, Dion S. Devey, Oliver Maurin, Nina Rønsted, T. Jonathan Davies, Yohan Pillon, Gitte Petersen, Ole Seberg, M. N. Tamura, Conny B. Asmussen, Khidir Hilu, Thomas Borsch, Jerrold I. Davis, Dennis W. Stevenson, J. Chris Pires, Thomas J. Givnish, Kenneth J. Sytsma, Marc A. McPherson, Sean W. Graham & Hardeep S. Rai: Multigene analyses of monocot relationships : a summary., in Aliso, Volume 22, 2006, S. 63–75.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The Angiosperm Phylogeny Group: An update of the Angiosperm Phylogeny Group classification for the orders and families of flowering plants: APG III. In: Botanical Journal of the Linnean Society. Band 161, Nr. 2, 2009, S. 105–121, doi:10.1111/j.1095-8339.2009.00996.x (englisch).

WeblinksBearbeiten

  Commons: Commelinaartige (Commelinales) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien