Hauptmenü öffnen

City Geography Markup Language

(Weitergeleitet von CityGML)

Die City Geography Markup Language (CityGML) ist ein GML-Anwendungsschema zur Speicherung und zum Austausch von virtuellen 3D-Stadtmodellen. CityGML ist seit dem 13. August 2008 ein OGC-Standard.

City Geography Markup Language
Dateiendung: keine
Entwickelt von: Special Interest Group 3D (SIG 3D)
Art: Auszeichnungssprache
Erweitert von: GML
Standard(s): OpenGIS City Geography Markup Language (CityGML) Encoding Standard
Website: www.citygml.org

Modelliert werden Stadt- und Landschaftsobjekte, insbesondere das Gelände, Gebäude, Wasser- und Verkehrsflächen, Vegetation, Stadtmöblierung und Landnutzungen. Jedes Objekt kann in unterschiedlichen Level of Detail vorkommen. Dabei werden neben der Geometrie und dem Aussehen insbesondere auch die Semantik (Bedeutung, Thematik) und die Topologie (Beziehungen, Nachbarschaften) der Objekte beschrieben. CityGML setzt dabei auf Standards von zum Beispiel dem Open Geospatial Consortium (OGC) und der ISO-Norm-Serie 191xx auf.

CityGML wird seit 2002 von der Special Interest Group 3D (SIG 3D) in der Geodateninitiative Nordrhein-Westfalen (GDI NRW) und jetzt im Rahmen der Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE) entwickelt. Die Mitglieder der Gruppe kommen aus der Wirtschaft, der Verwaltung und der Forschung aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und Großbritannien.

Seit 2013 arbeiten die OGC CityGML Standards Working Group (SWG) und die Special Interest Group 3D (SIG 3D) an der Umsetzung von CityGML 3.0, welches bis Ende 2018 fertiggestellt werden soll.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lehrstuhl für Geoinformatik: CityGML 3.0. Abgerufen am 26. Januar 2019.