The Battery

Parkanlage auf Manhattan in New York City, USA
(Weitergeleitet von Battery Park)

The Battery (bis 2015 Battery Park) ist eine zehn Hektar große Parkanlage auf der Südspitze Manhattans und einer der ältesten Parks in New York City. Der dort gelegene Hafen dient als Ausgangspunkt für die Fähren nach Ellis Island, zur Freiheitsstatue, nach Staten Island sowie im Sommer auch nach Governors Island.

Luftbild von Lower Manhattan mit The Battery, 2010

In der Parkanlage befinden sich neben dem Castle Clinton viele weitere Denkmäler wie das Netherlands Memorial, das East Coast War Memorial[1] für die im Atlantik gefallenen amerikanischen Soldaten im Zweiten Weltkrieg, die Denkmäler von John Ericsson[2], Giovanni da Verrazzano[3] und der Dichterin Emma Lazarus,[4] ein Denkmal anlässlich des 300-jährigen Jubiläums der Ankunft der ersten jüdischen Immigranten in Nordamerika (Jewish Tercentury Monument)[5] sowie ein Bronzedenkmal des zeitgenössischen Künstlers Luis Sanguino für alle Einwanderer[6].

GeschichteBearbeiten

 
The Battery, 1793
 
Die zentrale Skulptur des East Coast Memorials von Albino Manca (1961)
 
The Immigrants. Denkmal von Luis Sanguino (1983). Dargestellt werden ein osteuropäischer Jude, ein freigelassener Sklave, ein Geistlicher sowie ein Arbeiter

Der Park hat seinen Namen von den niederländischen Geschützbatterien, die einst hier postiert waren, um den damaligen Hafen von Neu-Amsterdam zu verteidigen. Durch Verlandung und Aufschüttung ist die heutige Küstenlinie etwas vorgerückt. Die Landaufschüttung ist durch den Aushub beim Bau des 2001 zerstörten World Trade Centers entstanden, das zwischen 1966 und 1973 errichtet wurde. Dadurch wurde die Parkanlage um etwa zwei Hektar vergrößert. Der niederländische Gartengestalter Piet Oudolf legte hier den Garden of Remembrance an, der an die Opfer der Terroranschläge am 11. September 2001 erinnern soll.[7] Die Battery Conservancy stellt jährlich vier Millionen Dollar für die Pflege des Gartens zur Verfügung.[8] Die Parkanlage hat jedes Jahr rund sechs Millionen Besucher aus aller Welt. 2015 wurde die Anlage vom New York City Department of Parks and Recreation in den ursprünglichen historischen Namen The Battery umbenannt.

RezeptionBearbeiten

Szenen der folgenden Spielfilme wurden im Battery Park gedreht:

Szenen der folgenden Computerspiele fanden im Battery Park statt:

LiteraturBearbeiten

  • Warrie Price: Gardens of Remembrance: A Garden Guide. Battery Conservancy, New York 2007.

WeblinksBearbeiten

Commons: Battery Park – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. East Coast Memorial. New York City Department of Parks & Recreation, abgerufen am 3. Mai 2021 (englisch).
  2. John Ericssson. New York City Department of Parks & Recreation, abgerufen am 3. Mai 2021 (englisch).
  3. Giovanni de Verrazano. New York City Department of Parks & Recreation, abgerufen am 3. Mai 2021 (englisch).
  4. Emma Lazarus Memorial Plaque. New York City Department of Parks & Recreation, abgerufen am 3. Mai 2021 (englisch).
  5. Jewish Tercentury Monument. New York City Department of Parks & Recreation, abgerufen am 3. Mai 2021 (englisch).
  6. The Immigrants. New York City Department of Parks & Recreation, abgerufen am 3. Mai 2021 (englisch).
  7. James van Sweden und Thomas Christopher: The Artful Garden. Creative inspiration for Landscape design. Random House, New York 2011, S. 138.
  8. Gardens of Remembrance. The Battery Conservancy (englisch) (Memento vom 15. März 2017 im Internet Archive).

Koordinaten: 40° 42′ 10″ N, 74° 0′ 57″ W