Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Das Athenäum (Athenaion) ist eigentlich ein Heiligtum der Göttin Athene, dann aber eine von Kaiser Hadrian um 135 in Rom errichtete Unterrichtsstätte, die Fächer der allgemeinen Wissenschaften, den so genannten artes liberales (heute englisch immer noch Liberal Arts), umfasste. Sie wird auch Auditorium des Hadrian genannt. Hier lasen auch Schriftsteller ihre Werke öffentlich vor.

Im Zuge der Ausgrabungen für den Bau der Metro-Linie C wurden zwischen 2007 und 2011 die Überreste von Hadrians Athenäum auf der Piazza Madonna di Loreto in der Nähe der Piazza Venezia freigelegt.[1]

In den Provinzen, u. a. in Lyon und Nîmes, wurden ähnliche Stätten gegründet. In Konstantinopel stiftete Kaiser Theodosius II. 425 ein solches Athenäum, die so genannte Universität von Konstantinopel.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Parco archeologico del Colosseo - Auditoria di Adriano. In: http://www.beniculturali.it. Ministero per i beni e le attività culturali, abgerufen am 6. Mai 2019 (italienisch).