Hauptmenü öffnen

Kloster des Heiligen Antonius

Kloster in der Arabischen Wüste im ägyptischen Gouvernement Rotes Meer.
(Weitergeleitet von Antoniuskloster (Ägypten))
Kloster des Heiligen Antonius

Das Kloster des heiligen Antonius (arabisch دير الأنبا أنطونيوس Dair al-Anbā Anṭūnīyūs) ist ein koptisch-orthodoxes Kloster in Ägypten in einer Oase in der Arabischen Wüste im Süden des Gouvernements as-Suwais und befindet sich am Fuß des 1464 m hohen Galala-Felsplateaus im Wadi Araba.

Das Kloster liegt rund 334 km südöstlich von Kairo und ist eines der ältesten Klöster der Welt. Es wurde im Jahr 361 n. Chr. von den Anhängern des heiligen Antonius gegründet, der nach der Legende dort im Jahr 356 starb und der als Vater des christlichen Mönchtums gilt. Das Kloster zählt zu den bekanntesten Klöstern Ägyptens. Der sakrale Kernbau der Antoniuskirche geht auf das 6. Jahrhundert zurück, allerdings stammen die meisten Gebäudeteile sowie die Fresken aus dem 10. Jahrhundert.

Die Mönche leben in einer dorfartigen Klosteranlage, die aus fünf Kirchen, mehreren Gemeinschaftsräumen sowie Gemüse-, Obst- und Weingärten, Oliven- und Palmenhainen sowie u. a. einer Mühle und einer Bäckerei besteht. Das Kloster, das nur einige wenige Gasträume für männliche Besucher bereithält, zieht jeden Tag hunderte Pilger an.

Koptische Päpste, die aus dem Kloster Sankt Antonius stammenBearbeiten

 
Mönche im Kloster

WeblinksBearbeiten