Hauptmenü öffnen

al-Nasr (auch al-Nassr; arabisch النصر, DMG an-Naṣr) ist ein saudi-arabischer Fußballverein aus der Hauptstadt Riad. Der Verein spielt in der Saudi Professional League, der höchsten Liga des Landes. Die Heimspiele tragen die Fußballer im König-Fahd-Stadion aus.

al-Nasr
Logo
Basisdaten
Name al-Nassr Athletic,
Social and Cultural Club
Sitz Riad
Gründung 1955
Präsident Saudi-ArabienSaudi-Arabien Faisal bin Abdul Rahman bin Saud
Erste Mannschaft
Cheftrainer KroatienKroatien Zoran Mamić
Spielstätte König-Fahd-Stadion
Plätze 67.000
Liga Saudi Professional League
2018/19 1. Platz (Meister)
Heim
Auswärts

GeschichteBearbeiten

Gegründet wurde der Verein 1955 von den beiden Brüdern Husein und Zeid al-Ja'ba und bis 1960 operierte man als nicht offizieller Amateurverein. Heute ist der Verein einer der größten und beachtetsten des Landes. Die letzte Meisterschaft datiert aus dem Jahr 1995. Mit dem Gewinn des Asian Cup Winners Cup 1998 gelang der größte internationale Erfolg. Die gerade abgelaufene Saison 2008/09 beendete der Verein auf Platz fünf und verpasste nur knapp die Qualifikation zur AFC Champions League 2010.

ErfolgeBearbeiten

Nationale ErfolgeBearbeiten

Internationale ErfolgeBearbeiten

Bekannte Spieler und TrainerBearbeiten

SpielerBearbeiten

TrainerBearbeiten

Name des Trainers Zeitraum Bemerkung
England  Don Revie 1980–1983
Brasilien  Paulo César Carpegiani 1983–1984
Brasilien  Joel Santana 1991
Frankreich  Jean Fernandez 1993–1994
Frankreich  Henri Michel 1995
Frankreich  Jean Fernandez September 1995–Februar 1996
Rumänien  Ilie Balaci 1996–1997
Tschechoslowakei  Dušan Uhrin 1997–1998
Frankreich  Jean Fernandez Januar 1998–Juni 1998
Tschechoslowakei  Milan Máčala 1999–2000
Deutschland  Reiner Hollmann 1999–2004 [2]
Portugal  Artur Jorge 2000–2001
Uruguay  Héctor Núñez August 2001–Dezember 2001
Rumänien  Mircea Rednic 2003
Deutschland  Hagen Reeck 2004
Bulgarien  Dimitar Dimitrow 2004–2005
Deutschland  Reiner Hollmann April 2005–Februar 2006
Brasilien  Vágner Mancini 2005
Portugal  Mariano Barreto 2005
Deutschland  Eduard Geyer Mai 2005–Januar 2006 [3]
Portugal  Artur Jorge März 2006–2006 [4]
Brasilien  Vágner Mancini 2007
Niederlande  Foeke Booy 2007
Kroatien  Luka Bonačić Januar 2007–Januar 2009
Argentinien  Edgardo Bauza 2009
Uruguay  Jorge da Silva 2009–2010
Italien  Walter Zenga 2010 [5]
Brasilien  Hélio César Pinto dos Anjos 2010–

LogohistorieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: al-Nasr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen und EinzelnachweiseBearbeiten

  1. rsssf.com: Übersicht über die Meister
  2. Trainerdaten Reiner Hollmann auf transfermarkt.de
  3. Geyer entlassen vom 20. Januar 2006
  4. Jorge ersetzt Geyer vom 23. März 2006 auf transfermarkt.de
  5. Walter Zenga Becomes New al-Nasr Coach vom 11. Mai 2010 auf goal.com