Hauptmenü öffnen

Umgekehrtes Frage- und Ausrufezeichen

(Weitergeleitet von ¿)

Das umgekehrte Fragezeichen (¿) und das umgekehrte Ausrufezeichen (¡) sind Interpunktionszeichen, die in der spanischen Sprache verwendet werden. Frage- und Ausrufesätze werden im Spanischen mit dem umgekehrten Satzzeichen eingeleitet und enden (wie im Deutschen) mit einem Frage- oder Ausrufezeichen. Die Regel findet sich erstmals in der zweiten Auflage des Ortografía der Real Academia de la Lengua, die 1754 erschien.[1]

In der damaligen Diskussion wurde die Einführung damit begründet, dass man auch bei langen Sätzen von Anfang an wissen sollte, ob es sich um Fragen oder Ausrufe handelt, damit man sie beim Lesen entsprechend betonen könne.[2] Dies ist auch deshalb nützlich, weil im Spanischen zwischen Aussage- und Fragesatz kein Unterschied in der Wortstellung besteht. Mündlich wird die Unterscheidung durch die Satzmelodie erkennbar.

Aussageform Frageform
Deutsch Du liebst mich. Liebst du mich?
Spanisch Me amas. ¿Me amas?

KodierungBearbeiten

"¡" und "¿" waren im ISO Standard ISO-8859-1 definiert und sind Teil des Unicode Block Unicodeblock Lateinisch-1, Ergänzung. "¡" hat den Unicode Codepunkt U+00A1 und die HTML-Entität ¡; "¿" hat Unicode Codepunkt U+00BF und HTML-Entität ¿.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Irene Hernández Velasco: Por qué el español es el único idioma que utiliza signos de interrogación (¿?) y admiración (¡!) dobles. BBC, 25. September 2017, abgerufen am 6. April 2019 (spanisch).
  2. [...] hay periodos o cláusulas largas en que no basta la nota que se pone al fin y es necesario desde el principio indicar el sentido y tono interrogante con que debe leerse, [...] (zitiert nach Fussnote 1 (BBC))