Hauptmenü öffnen

Zweidorf

Ortsteil von Wendeburg in der Gemeinde Wendeburg

Zweidorf ist ein Ortsteil der Ortschaft Wendeburg in der Gemeinde Wendeburg im Landkreis Peine in Niedersachsen mit etwa 1500 Einwohnern.

Zweidorf
Gemeinde Wendeburg
Wappen von Zweidorf
Koordinaten: 52° 19′ 37″ N, 10° 22′ 41″ O
Höhe: ca. 67,5–68,5 m ü. NHN
Eingemeindung: 1. Juli 1968
Postleitzahl: 38176
Vorwahl: 05303
Karte
Lage von Zweidorf in Wendeburg
Zweidorfer Mühle
Zweidorfer Mühle

GeschichteBearbeiten

Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte in einer undatierten Urkunde, die in der Zeit von 1132 bis 1141 ausgestellt wurde. Daraufhin fand im Jahre 1991 eine 850-Jahr-Feier statt. Die Einweihung eines Jubiläumsdenkmals erfolgte am 24. August 1991. Seitdem wird jährlich am 24. August ein Gedenksteintag gefeiert.[1] Ein Wahrzeichen von Zweidorf ist die am westlichen Ortsrand befindliche Holländerwindmühle.

Am 1. Juli 1968 schlossen sich die Gemeinden Wendeburg, Wendezelle und Zweidorf freiwillig zu einer neuen Gemeinde Wendeburg zusammen.[2]

WappenBearbeiten

 
Wappen der Familie Zweidorf

Die Braunschweiger Patrizierfamilie von Zweidorf (ndd. Twedorpe), die sich nach dem Ort benannte, führte im silbernen Wappenschild einen grünen Balken, darunter eine und darüber zwei vierblättrige Rosenhälften.[3] Die Gemeinde übernahm den Balken, fügte aber die zerschnittenen Rosen zu einer ganzen roten Rose mit grünem Butzen und grünen Kelchblättern zusammen und besitzt nun eine synthetische, aber von vielen anderen Wappenrosen deutlich unterschiedene Blume mit vier anstatt wie üblich fünf Blättern. So wurde das Wappen am 18. Februar 1964 vom Gemeinderat beschlossen und am 27. August 1964 vom braunschweigischen Verwaltungspräsidenten genehmigt. Entwurf: Wilhelm Krieg.

Anna von Zweydorff (1580–1666) war die Mutter des Magdeburger Politikers und Physikers Otto Gericke.

VereinslebenBearbeiten

Es gibt die Freiwillige Feuerwehr und weitere ehrenamtlich tätige Organisationen, Vereine und Gruppen.[4]

In Zweidorf befindet sich die katholische Kirche St. Elisabeth.

Im Zweidorfer Holz, einem Wald zwischen Peine und Wendeburg, ist mit Hilfe der Wendeburger Aueschule, der Gemeindejugendpflege, der Revierförsterei Meerdorf und des Niedersächsischen Forstamtes Braunschweig ein Walderlebnispfad entstanden.

LiteraturBearbeiten

  • Rolf Ahlers: Zweidorf 1141−1991, 850 Jahre aus der Geschichte des Ortes. Wendeburg 1991.
  • Rolf Ahlers: Die Windmühle in Zweidorf. Festschrift zum 125-jährigen Jubiläum der in den Jahren 1867 und 1868 erbauten Mühle, Wendeburg 1993.
  • Rolf Ahlers: Bastelbogen der Windmühle in Zweidorf. Wendeburg 2003.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Zweidorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. wendeburg.de: Geschichte der Ortschaften
  2. wendeburg.de: Wappen der Ortschaften
  3. Information bei Siebmacher/Hefner
  4. wendeburg.de: Geben Sie als Suchbegriff „Zweidorf“ ein