Hauptmenü öffnen

Das Zofinger Tagblatt ist eine Schweizer Tageszeitung für die Stadt Zofingen und Umgebung. Sie erscheint seit dem 1. Februar 1873[3] und hat eine tägliche WEMF-beglaubigte Gesamtauflage von 10'604 (Vj. 10'890) verkauften bzw. 10'605 (Vj. 10'890) verbreiteten Exemplaren sowie eine Reichweite von 29'000 (Vj. 24'000) Lesern (WEMF MACH Basic 2018-II; inkl. Luzerner Nachrichten).

Zofinger Tagblatt
Zofinger Tagblatt.png
Beschreibung Schweizer Tageszeitung
Verlag ZT Medien AG[1]
Erstausgabe 1. Februar 1873
Erscheinungsweise werktags
Verkaufte Auflage 10'604(Vj. 10'890)* Exemplare
(WEMF-Auflagebulletin 2018[2])
Verbreitete Auflage 10'605 (Vj. 10'890)* Exemplare
(WEMF-Auflagebulletin 2018)
Reichweite 0,029 (Vj. 0,024)* Mio. Leser
(WEMF MACH Basic 2018-II)
Chefredaktor Philippe Pfister
Herausgeber Zofinger Tagblatt AG
Weblink www.zofingertagblatt.ch

* inkl. Luzerner Nachrichten

Inhaltsverzeichnis

ZeitungBearbeiten

Nach dem Abgang von Chefredaktor Michael Flückiger Ende Juni 2016 wurde die Zeitung bis Ende 2016 vom stellvertretenden Chefredaktor Raphael Nadler geführt.[4] Seit dem 1. Januar 2017 ist Philippe Pfister neuer Chefredaktor.[5] Es arbeiten 15 Mitarbeiter in der Redaktion mit, wovon 2 für die Online-Ausgabe.[6]

Das Austragungsgebiet umfasst sämtliche Gemeinden des Bezirks Zofingen sowie angrenzende Ortschaften im Südwesten des Bezirks und die Gemeinden Walterswil (Kanton Solothurn) und Holziken, Schöftland und Schlossrued im Bezirk Kulm.[7] Seit 2007 stellt das Zofinger Tagblatt die Luzerner Nachrichten als Kopfblatt für das Luzerner Wiggertal her.[3]

Seit 2002 bezieht das Zofinger Tagblatt zusammen mit der Aargauer Zeitung, der Limmattaler Zeitung, der Solothurner Zeitung, dem Grenchner Tagblatt, der Basellandschaftlichen Zeitung und dem Oltner Tagblatt den Mantel az Nordwestschweiz (früher Mittelland-Zeitung), der in Aarau hergestellt wird.

Von September 2007 bis Februar 2017 erschien die Sonntagszeitung Schweiz am Sonntag (bis 2013 Sonntag) als siebte Ausgabe der az Nordwestschweiz und damit des Zofinger Tagblatts. Seit dem 4. März 2017 gibt die az Nordwestschweiz samstags für die Zeitungen des Verbundes eine ausgebaute Wochenendausgabe unter dem Namen Schweiz am Wochenende heraus.[8]

VerlagBearbeiten

Seit September 2016 wurde mit der Umbenennung des Verlags eine namentliche Abgrenzung zwischen der Mediengruppe und der Tageszeitung geschaffen. Unter dem Namen «ZT Medien» werden weiterhin alle Medien unter dem Dach des Verlags gebündelt, ohne aber nach Ansicht des Verlags zu sehr auf die Tageszeitung reduziert zu werden.[9] Der neue Name sei nach Ansicht des Geschäftsführers Roland Oetterli aufgrund vielfältiger Zukäufe in den letzten Jahren und ihrer nationalen Ausrichtung nötig geworden.

Sonstige Produkte und Dienstleistungen des Verlags
  • Seit Ende 2011 betreibt das Zofinger Tagblatt das 2010 gegründete Lokalradio Radio Inside. Die Zeitung ist ausserdem am Lokalradio Radio 32 in Solothurn beteiligt.[3]
  • Neben den eigenen Printprodukten werden auch für die Zeitschrift Tierwelt Inserate verkauft.
  • Onlinedienstleistungen werden in den Bereichen Webhosting, Homepagegestaltung, Datenbankmanagement, Verkauf Onlinewerbung, Filmproduktion, Vertonung, Übertragungswagen und andere mehr angeboten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Impressum. In: Website des Zofinger Tagblatts.
  2. WEMF-Auflagebulletin 2018, S. 29 (PDF; 796 kB).
  3. a b c Ein Rückblick auf über 140 Jahre Zofinger Tagblatt AG. In: zt Online.
  4. Michael Flückiger verlässt das ZT. In: Zofinger Tagblatt. 1. Juli 2016.
  5. Philippe Pfister wird per 1. Januar 2017 neuer Chefredaktor von ZT-Newsroom. In: Klein Report. 30. September 2016.
  6. Redaktion Zofinger Tagblatt. In: Website des Zofinger Tagblatts.
  7. Mediadaten. In: Website des Zofinger Tagblatts.
  8. Nach zehn Jahren: Schweiz am Sonntag ist zum letzten Mal erschienen. In: Werbewoche. 26. Februar 2017.
  9. Die Zofinger Tagblatt AG wechselt ihren Namen und rüstet sich für die Zukunft (Memento vom 22. Dezember 2016 im Internet Archive). In: Zofinger Tagblatt. 10. September 2016.