Zhu Lin (Tennisspielerin)

chinesische Tennisspielerin

Zhu Lin (chinesisch 朱琳, Pinyin Zhū Lín; * 28. Januar 1994 in Wuxi) ist eine chinesische Tennisspielerin.

Zhu Lin Tennisspieler
Zhu Lin
Zhu Lin 2015 bei den Wimbledon Championships
Nation: China Volksrepublik Volksrepublik China
Geburtstag: 28. Januar 1994 (28 Jahre)
Größe: 173 cm
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Tim Nicholls
Preisgeld: 1.588.065 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 336:228
Karrieretitel: 0 WTA, 1 WTA Challenger, 14 ITF
Höchste Platzierung: 69 (17. Februar 2020)
Aktuelle Platzierung: 106
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 114:126
Karrieretitel: 1 WTA, 1 WTA Challenger, 6 ITF
Höchste Platzierung: 103 (24. Februar 2020)
Aktuelle Platzierung: 252
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
25. April 2022
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Zhu begann im Alter von fünf Jahren mit dem Tennisspielen und spielt überwiegend in China auf der ITF Women’s World Tennis Tour, auf der sie bislang 14 Einzel- und sechs Doppeltitel gewinnen konnte, ihren ersten davon 2010 in Thailand.

2013 durfte sie mit einer Wildcard erstmals bei einem Turnier der WTA Challenger Series in Suzhou an den Start gehen, scheiterte dort jedoch in der ersten Runde. 2014 errang Zhu ihren ersten Titel bei einem Turnier der $25.000-Kategorie und nahm infolge bei den US Open erstmals an der Qualifikation zu einem Grand Slam-Turnier teil, wo sie erst in der Abschlussrunde verlor. Danach erhielt sie mehrere Wildcards für chinesische WTA-Turniere, darunter auch für das Premier-Mandatory-Turnier in Peking. Davor erzielte sie aus der Qualifikation kommend in Hongkong ihren ersten Hauptfeldsieg auf der WTA Tour.

2015 begann Zhu vermehrt kleinere WTA-Turniere außerhalb Chinas zu spielen. In Wimbledon qualifizierte sie sich aufgrund ihrer Position in der Tennisweltrangliste erstmals für das Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers, doch verlor sie dort wie auch in den Qualifikationsrunden zu den anderen drei Grand-Slam-Turnieren jeweils zum Auftakt. 2016 erreichte sie dann in Lumpur als Qualifikantin ihr erstes WTA-Halbfinale, in dem sie sich der späteren Siegerin Elina Switolina geschlagen geben musste. Im April 2017 triumphierte sie an der Seite ihrer Landsfrau Han Xinyun beim WTA-Challenger-Turnier in Zhengzhou. Trotz dreier weiterer Viertelfinalteilnahmen bis zum Ende der Saison, verpasste sie sowohl 2017 als auch im Folgejahr 2018, in dem sie zwei ITF-Titel der $60.000-Kategorie gewann, knapp den entscheidenden Sprung in die Top 100 der Weltrangliste.

Dieser gelang Zhu erst mit einem Schlussspurt zum Ende der Saison 2019, als sie zunächst bei den US Open bei ihrer siebten Teilnahme im Hauptfeld eines Grand Slam-Turniers nach einem Erfolg über Wang Xinyu erstmals in die zweite Runde vorstieß. Im Anschluss feierte sie in Nanchang an der Seite ihrer Landsfrau Wang Xinyu nach einem Sieg im Endspiel über Peng Shuai und Zhang Shuai ihren ersten WTA-Titel im Doppel. In der Folge stand Zhu zunächst im Endspiel beim hochdotierten ITF-Turnier der $100.000-Kategorie in Suzhou, triumphierte bei einem $60.000-Turnier und holte die Woche darauf in Shenzhen bei einem weiteren Turnier der $100.000-Kategorie ihren bis zu diesem Zeitpunkt größten Titel.

Ihre bislang höchste Weltranglistenplatzierung mit Position 69 erzielte Zhu Anfang 2020, nachdem sie bei den Australian Open erstmals in die zweite Runde einzog. Mit Beginn der COVID-19-Pandemie zog sich Zhu wie die meisten chinesischen Tennisspieler von den internationalen Tennisturnieren zurück und stieg erst zum Start der Saison 2021 wieder auf der WTA Tour ein. Bei den Australian Open sowie Wimbledon kam sie in die zweite Runde, erzielte jedoch bei WTA-Turnieren kein nennenswertes Ergebnis. Zum Abschluss des Jahres errang sie beim WTA Challenger in Seoul durch einen Sieg über Kristina Mladenovic ihren bislang größten Einzelerfolg. Anfang 2022 war Zhu wieder vermehrt auf der ITF-Tour unterwegs und kehrte nach zwei Titeln, einer davon bei einem Turnier der $60.000-Kategorie, unter die besten 100 der Tennisweltrangliste zurück.

2017 wurde Zhu beim 3:0-Erfolg gegen die Philippinen erstmals in die chinesische Fed-Cup-Mannschaft einberufen. Seitdem bestritt sie für ihr Land elf Begegnungen im Einzel und Doppel, von denen sie sieben gewinnen konnte (Einzelbilanz 6:4).

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 23. Oktober 2010 Thailand  Khon Kaen ITF $10.000 Hartplatz Thailand  Luksika Kumkhum 6:3, 6:2
2. 28. Mai 2011 Indonesien  Jakarta ITF $10.000 Hartplatz Mexiko  Nadia Abdala 7:64, 6:3
3. 9. März 2014 Turkei  Antalya ITF $10.000 Sand Belarus  Iryna Schymanowitsch 6:1, 6:4
4. 1. Juni 2014 Indonesien  Balikpapan ITF $25.000 Hartplatz Indien  Ankita Raina 7:5, 2:6, 6:3
5. 8. Juni 2014 Indonesien  Tarakan ITF $10.000 Hartplatz (Halle) China Volksrepublik  Wang Yan 4:6, 6:0, 6:2
6. 14. Juni 2014 Indonesien  Solo ITF $10.000 Hartplatz Indonesien  Lavinia Tananta 6:0, 6:0
7. 28. Mai 2017 China Volksrepublik  Lu’an ITF $60.000 Hartplatz Indien  Ankita Raina 6:3, 3:6, 6:4
8. 13. Mai 2018 China Volksrepublik  Lu’an ITF $60.000 Hartplatz China Volksrepublik  Liu Fangzhou 6:0, 6:2
9. 12. August 2018 China Volksrepublik  Jinan ITF $60.000 Hartplatz China Volksrepublik  Wang Yafan 6:4, 6:1
10. 27. Januar 2019 Singapur  Singapur ITF W25 Hartplatz Korea Sud  Han Na-lae 6:2, 6:3
11. 3. November 2019 China Volksrepublik  Liuzhou ITF W60 Hartplatz Australien  Arina Rodionova 2:6, 6:0, 6:1
12. 9. November 2019 China Volksrepublik  Shenzhen ITF W100 Hartplatz China Volksrepublik  Peng Shuai 6:3, 1:3 Aufgabe
13. 26. Dezember 2021 Korea Sud  Seoul WTA Challenger Hartplatz (Halle) Frankreich  Kristina Mladenovic 6:0, 6:4
14. 13. März 2022 Mexiko  Irapuato ITF W60 Hartplatz Kanada  Rebecca Marino 6:4, 6:1
15. 24. April 2022 Tunesien  Monastir ITF W25 Hartplatz Kanada  Victoria Mboko 6:1, 4:6, 6:4

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 6. November 2010 Philippinen  Manila ITF $10.000 Hartplatz China Volksrepublik  Yang Zhaoxuan Korea Sud  Kim Ji-young
Korea Sud  Kim Jin-hee
6:4, 6:75, [10:7]
2. 16. Februar 2014 Turkei  Antalya ITF $10.000 Sand China Volksrepublik  Li Yihong Rumänien  Gabriela Talaba
Rumänien  Patricia Maria Țig
6:2, Aufgabe
3. 1. März 2014 Turkei  Antalya ITF $10.000 Sand China Volksrepublik  Li Yihong Rumänien  Nicoleta-Cătălina Dascălu
Rumänien  Raluca Georgiana Șerban
3:6, 6:3, [10:3]
4. 5. Februar 2016 Australien  Launceston ITF $75.000 Hartplatz China Volksrepublik  You Xiaodi Ukraine  Nadija Kitschenok
Luxemburg  Mandy Minella
2:6, 7:5, [10:7]
5. 30. Juli 2016 Vereinigte Staaten  Lexington ITF $50.000 Hartplatz Japan  Hiroko Kuwata Vereinigte Staaten  Sophie Chang
Vereinigte Staaten  Alexandra Mueller
6:0, 7:5
6. 23. April 2017 China Volksrepublik  Zhengzhou WTA Challenger Hartplatz China Volksrepublik  Han Xinyun Vereinigte Staaten  Jacqueline Cako
Israel  Julia Glushko
7:5, 6:1
7. 16. Juni 2019 Vereinigtes Konigreich  Manchester ITF W100 Rasen China Volksrepublik  Duan Yingying Vereinigte Staaten  Robin Anderson
Rumänien  Laura-Ioana Paar
6:4, 6:3
8. 14. September 2019 China Volksrepublik  Nanchang WTA International Hartplatz China Volksrepublik  Wang Xinyu China Volksrepublik  Peng Shuai
China Volksrepublik  Zhang Shuai
6:2, 7:65

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Turnier 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 Bilanz Karriere
Australian Open Q1 Q3 1 1 1 2 2 2:5 2
French Open Q1 Q1 1 1 0:2 1
Wimbledon 1 Q3 Q3 Q3 1 2 1:3 2
US Open Q3 Q1 Q1 Q2 Q3 2 1:1 2

WeblinksBearbeiten

Commons: Zhu Lin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien