Zeitungsgruppe Lahn-Dill

In der Zeitungsgruppe Lahn-Dill sind eine Reihe von mittelhessischen Tageszeitungen zusammengefasst, die sich im Besitz des Verlagshauses Wetzlardruck GmbH befinden. Hauptausgabe ist die Wetzlarer Neue Zeitung (WNZ). Die verkaufte Auflage beträgt 51.109 Exemplare, ein Minus von 38,3 Prozent seit 1998.[1] Gemessen an der verkauften Auflage, ist sie die größte Tageszeitung Mittelhessens und eine der größten Hessens.

Zeitungsgruppe Lahn-DillBearbeiten

Die Wetzlarer Verlags GmbH & Co KG mit der Zeitungsgruppe Lahn-Dill hat sich als neue Unternehmenstochter im Jahr 2018 mit der VRM zusammengeschlossen, zu der auch der Gießener Anzeiger Verlags GmbH & Co KG gehört. Es ist inzwischen der umsatz- und auflagenstärksten Tageszeitungsverlag in Mittelhessen. Das Bundeskartellamt stimmte der Transaktion am 8. Mai 2018 zu. An dem neuen Unternehmen, der Mediengruppe Mittelhessen, ist die VRM Holding GmbH & Co. KG aus Mainz mehrheitlich mittelbar beteiligt.

Die Zentralredaktion der Zeitungsgruppe befindet sich in Wetzlar, wo der redaktionelle Mantel für alle aktuellen Lokalausgaben entsteht und alle Ausgaben weiterhin gedruckt werden.

Die zehn Titel der Zeitungsgruppe waren, sortiert nach der Ersterscheinung:

AuflageBearbeiten

Die Zeitungsgruppe Lahn-Dill hat wie die meisten deutschen Tageszeitungen in den vergangenen Jahren an Auflage eingebüßt. Die verkaufte Auflage ist seit 1998 um 38,3 Prozent gesunken.[3] Sie betrug zuletzt 51.109 Exemplare.[4] Das entsprach einem Rückgang von 31.772 Stück. Der Anteil der Abonnements an der verkauften Auflage lag bei 92,4 Prozent.

Entwicklung der verkauften Auflage[5]

 

Dill-BlockBearbeiten

Zum 1. Juli 2016 hat die Zeitungsgruppe Lahn-Dill (Wetzlardruck GmbH) das Druck- und Verlagshaus E. Weidenbach in Dillenburg übernommen. Im Verlag Weidenbach erscheinen bis heute die Dill-Zeitung (bis 2014 mit den eingestellten Untertiteln Haigerer Kurier und Herborner Echo) sowie verschiedene Anzeigenblätter.

Der gesamte „Dill-Block“, der zusätzlich noch die Dill-Post, die Haigerer Zeitung (eingestellt) und das Herborner Tageblatt umfasst, erreichte eine Auflage von15.693 Exemplaren.[6]

Gelnhäuser Neue ZeitungBearbeiten

Die Wetzlarer Zentralredaktion belieferte außerdem bis Mai 2010 die Gelnhäuser Neue Zeitung (Auflage: 10.795 Exemplare[7]) mit ihrem Mantel. Seitdem wird der Mantel dieser Zeitung von der Oberhessischen Presse (Marburg) geliefert.

WeblinkBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. laut IVW (Details auf ivw.eu)
  2. „Marburger Neue“ wird eingestellt. In: Oberhessische Presse. 19. Juni 2010, S. 16.
  3. laut IVW, (Details auf ivw.eu)
  4. laut IVW, viertes Quartal 2019, Mo–Sa (Details und Quartalsvergleich auf ivw.eu)
  5. laut IVW, jeweils viertes Quartal (Details auf ivw.eu)
  6. laut IVW, viertes Quartal 2019, Mo–Sa (Details und Quartalsvergleich auf ivw.eu)
  7. laut IVW, viertes Quartal 2019, Mo–Sa (Details und Quartalsvergleich auf ivw.eu)


Koordinaten: 50° 32′ 21,9″ N, 8° 32′ 6,6″ O