Bahnstrecke Roosendaal–Vlissingen

(Weitergeleitet von Zeeuwse Lijn)
Roosendaal–Vlissingen
Zeeuwse Lijn
Ein InterCity kurz hinter dem Bahnhof Kapelle-Biezelinge
Ein InterCity kurz hinter dem Bahnhof Kapelle-Biezelinge
Strecke der Bahnstrecke Roosendaal–Vlissingen
Streckenlänge:74,3 km
Spurweite:1435 mm (Normalspur)
Stromsystem:1,5 kV =
Höchstgeschwindigkeit:140 km/h
Land: Niederlande
Streckenverlauf[1][2]
Strecke – geradeaus
von Lage Zwaluwe und von Breda
Bahnhof, Station
0,000 Roosendaal
   
nach Antwerpen
Straßenbrücke
A 58
   
6,600 Wouw
Straßenbrücke
A 4
Bahnhof, Station
12,525 Bergen op Zoom
   
21,972 Woensdrecht
   
Schelde-Rhein-Kanal
Haltepunkt, Haltestelle
28,122 Rilland-Bath
Haltepunkt, Haltestelle
31,477 Krabbendijke
   
35,000 Oostdijk
Haltepunkt, Haltestelle
38,120 Kruiningen-Yerseke
BSicon BS2+l.svgBSicon eBS2+r.svg
Trasse bis 1992
BSicon STR.svgBSicon exBHF.svg
40,263 Vlake
BSicon hKRZWae.svgBSicon exhKRZWae.svg
Kanal durch Zuid-Beveland
BSicon STRl.svgBSicon xABZg+r.svg
BSicon .svgBSicon BHF.svg
44,064 Kapelle-Biezelinge
BSicon .svgBSicon BHF.svg
49,184 Goes
BSicon .svgBSicon ABZgl.svg
SGB
BSicon .svgBSicon eBHF.svg
54,310 ’s Heer Arendskerke
BSicon .svgBSicon eHST.svg
62,000 Lewedorp
BSicon .svgBSicon eABZgl.svg
nach Vlissingen Sloehaven
BSicon .svgBSicon HST.svg
64,545 Arnemuiden
BSicon .svgBSicon ABZgl.svg
nach Vlissingen Sloehaven
BSicon .svgBSicon BHF.svg
68,083 Middelburg
BSicon .svgBSicon eBHF.svg
71,000 Oost Souburg
BSicon .svgBSicon HST.svg
72,023 Vlissingen Souburg
BSicon exKBHFaq.svgBSicon eABZgr.svg
73,700 Vlissingen Stad
BSicon .svgBSicon KBHFe.svg
74,330 Vlissingen

Die Bahnstrecke Roosendaal–Vlissingen auch Zeeuwse Lijn (deutsch Seeland-Linie oder Seeländische Linie) oder Staatslijn F ist eine zweigleisige, elektrifizierte Hauptbahn in den niederländischen Provinzen Noord-Brabant und Zeeland. Die Strecke verbindet die Großstädte Amsterdam, Den Haag und Rotterdam, sowie das Ballungsgebiet Randstad mit den Regionen Walcheren, Zuid-Beveland sowie dem Westen von Noord-Brabant.

GeschichteBearbeiten

Der erste Abschnitt der Strecke wurde am 23. Dezember 1863 zwischen Roosendaal und Bergen op Zoom eröffnet. Es folgten am 1. Juli 1868 der Abschnitt Bergen op Zoom – Goes und am 1. März 1872 der Abschnitt Goes – Middelburg. Vollendet wurde die Strecke am 1. November 1872 mit dem letzten Teilstück zwischen Middelburg und Vlissingen.[2] Zwischen 1885 und 1888 baute die Maatschappij tot Exploitatie van Staatsspoorwegen den Abschnitt Roosendaal – Middelburg zweigleisig aus, 1894 folgte der Abschnitt Middelburg – Vlissingen.[3]

Während des Zweiten Weltkriegs wurde ein Streckengleis abgebaut. Bis Juni 1945 war die Strecke wieder befahrbar und das zweite Gleis weitgehend wieder aufgebaut. Nach der Hollandsturmflut war der Zugverkehr für mehrere Wochen unterbrochen, zudem verzögerte das Hochwasser die vollständige Wiederherstellung des zweiten Gleises und die Elektrifizierung um drei Jahre.[3]

PersonenverkehrBearbeiten

Seit 2012 hält alle 30 Minuten ein Intercity von Vlissingen nach Amsterdam ab Bergen op Zoom an allen Bahnhöfen in Zeeland, also in Rilland-Bath, Krabbendijke, Kapelle-Biezelinge und Arnemuiden, welche dadurch zu Intercity-Bahnhöfen aufgestuft werden. Dieses soll den Orten die Möglichkeit geben, ebenfalls Anschluss an die Großstädte der Niederlande sowie an die Region Randstad zu erreichen. Dadurch wurde der stündlich verkehrende Nahverkehrszug zwischen Vlissingen und Bergen op Zoom ersetzt.[3]

Zu den Hauptverkehrszeiten fahren zudem einzelne Expresszüge, welche zwischen Vlissingen und Bergen op Zoom nur in Middelburg und Goes halten. Diese Züge werden in Roosendaal mit den langsameren Zügen von Vlissingen vereinigt und bieten somit ebenfalls direkte Verbindungen in die Randstad.[3][4]

ZukunftBearbeiten

Ab Dezember 2021 soll die Intercity-Verbindung zwischen Amsterdam und Vlissingen einmal pro Stunde beschleunigt verkehren. Zwischen Bergen op Zoom und Vlissingen soll sie ausschließlich in Goes und Middelburg halten. Damit soll eine Verkürzung der Reisezeit um 15 Minuten erreicht werden. Als Ausgleich für die Bahnhöfe Vlissingen Souburg, Arnemuiden, Kapelle-Biezelinge, Kruiningen-Yerseke, Krabbendijke und Rilland-Bath soll eine neue Sprinter-Verbindung errichtet werden, die tagsüber alle Bahnhöfe zwischen Roosendaal und Vlissingen im Stundentakt bedient.[5]

WeblinksBearbeiten

Commons: Bahnstrecke Roosendaal–Vlissingen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Roosendaal – Vlissingen. In: sporenplan.nl. Abgerufen am 19. Mai 2017.
  2. a b Overzicht van de spoorlijn Roosendaal – Vlissingen. In: stationsweb.nl. Abgerufen am 19. Mai 2017 (niederländisch).
  3. a b c d Martijn van Vulpen: Staatslijn F: De Zeeuwse Lijn. In: martijnvanvulpen.nl. Abgerufen am 19. Mai 2017 (niederländisch).
  4. Treinserie 12200 (2018) - OV in Nederland Wiki. Abgerufen am 17. Februar 2018 (niederländisch).
  5. NS dienstregeling 2022: door met verbeteringen, ondanks Corona. In: nieuws.ns.nl. Nederlandse Spoorwegen, 29. Januar 2021, abgerufen am 5. Februar 2021 (niederländisch).