Hauptmenü öffnen
Gemeinde Zas
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Zas
Zas (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Galicien
Provinz: A Coruña
Comarca: Terra de Soneira
Koordinaten 43° 6′ N, 8° 55′ WKoordinaten: 43° 6′ N, 8° 55′ W
Fläche: 133,29 km²
Einwohner: 4.581 (1. Jan. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 34,37 Einw./km²
Postleitzahl: 15850
Gemeindenummer (INE): 15093 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Manuel Muíño Espasandín (BNG)
Website: www.concellodezas.org
Lage der Gemeinde
Situacion Zas.PNG

Zas ist ein Ort und ein Municipio in der Provinz A Coruña in der Autonomen Gemeinschaft Galicien in Spanien. Das Municipio ist unterteilt in 16 Parroquias und grenzt an die Munizipien Coristanco, Santa Comba, Mazaricos, Vimianzo, Lage y Cabana de Bergantiños.

Die zugehörigen Parroquias sind (in Klammern werden die Kirchenpatrone aufgeführt):

O Allo (San Pedro), Baio (Santa María), Brandomil (San Pedro), Brandoñas (Santa María), Carreira (Santiago), Gándara (Santa María), Lamas (Santa María), Loroño (Santiago), Mira (Santa María), Muíño (San Tirso), San Cremenzo de Pazos (San Cremenzo), San Martiño de Meanos (San Martiño), Santa Sía de Roma (Santa Sía), Santo Adrián de Castro (Santo Adrián), Vilar (San Pedro) und Zas (Santo André)

Ergebnisse der GemeinderatswahlenBearbeiten

Partei Sitze 2011[2] Sitze 2015
PP
3
-
Bloque Nacionalista Galego
8
-
CG.
2
-

WirtschaftBearbeiten

Beschäftigungszahlen der Gemeinde Zas in den Wirtschaftszweigen 2014[3]
Beschäftigte Anteil in Prozent
TOTAL 1.636 100
Ackerbau, Viehzucht und Fischerei 304 19,58
Industrie 196 11,98
Bauwirtschaft 262 16,01
Dienstleistungsbetriebe 874 53,42

Bevölkerungsentwicklung der GemeindeBearbeiten

 
Quelle: [4]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Zas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Spanisches Innenministerium
  3. Daten aus dem Statistischen Amt für Wirtschaftliche Entwicklung in Galicien, IGE
  4. INE-Archiv