Hauptmenü öffnen

Zaid Ashkanani

kuwaitischer Automobilrennfahrer
Zaid Ashkanani beim Porsche Supercup-Rennen am Red Bull Ring 2018

Zaid Ashkanani (* 24. Mai 1994) ist ein kuwaitischer Automobilrennfahrer. In der Saison 2013/14 gewann er die Porsche GT3 Cup Challenge Middle East. Er startete 2015 in der GP3-Serie.

KarriereBearbeiten

Ashkanani begann seine Motorsportkarriere in der Saison 2012/13 im GT-Sport. Er startete in der Porsche GT3 Cup Challenge Middle East und erreichte den sechsten Platz in der Fahrerwertung. Darüber hinaus trat Ashkanani 2013 auch zu Formelsportrennen an. Er absolvierte drei Gaststarts in der britischen Formel Ford und trat zu einer Veranstaltung der ADAC Formel Masters an. Darüber hinaus nahm er als Gaststarter an zwei Rennen des Porsche Supercups teil. In der Porsche GT3 Cup Challenge Middle East 2013/14 entschied Ashkanani drei Rennen für sich und gewann die Meisterschaft. Mit 245 zu 244 Punkten setzte er sich gegen Clemens Schmid durch. 2014/15 bestreitet Ashkanani seine dritte Saison in der Porsche GT3 Cup Challenge Middle East. Nach dem zehnten Rennen belegte er den zweiten Gesamtrang.

2015 entschied sich Ashkanani für einen Wechsel in den Formelsport. Er erhielt ein Cockpit bei Campos Racing in der GP3-Serie.[1] Er schloss seine Debütsaison auf dem 24. Gesamtrang ab.

StatistikBearbeiten

KarrierestationenBearbeiten

Einzelergebnisse in der GP3-SerieBearbeiten

Jahr Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 Punkte Rang
2015 Campos Racing Spanien  ESP Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Russland  RUS Bahrain  BRN Vereinigte Arabische Emirate  UAE 0 24.
11 15 18 14 21 22 20 16 14 18 13 15 20 19 17 13 19 21

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gruz David: Campos signs Palou and Ashkanani to their GP3 roster. paddockscout.com, 12. Februar 2015, abgerufen am 18. März 2015 (englisch).

WeblinksBearbeiten

  Commons: Zaid Ashkanani – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien