Hauptmenü öffnen

Zürich Chess Challenge

seit 2012 jährlich ausgetragenes Schachturnier in Zürich

Die Zürich Chess Challenge ist ein seit 2012 jährlich ausgetragenes Schachturnier in Zürich. Als Veranstaltung mit Weltklassebesetzung sieht sich das Turnier in der Traditionslinie des 1953 an gleicher Stelle ausgetragenen Kandidatenturniers zur Schach-Weltmeisterschaft.

Inhaltsverzeichnis

Austragung 2012Bearbeiten

Die Zürich Chess Challenge im April 2012 war ein auf sechs Partien angesetzter Zweikampf zwischen Lewon Aronjan und Wladimir Kramnik, die zu diesem Zeitpunkt die Plätze 2 und 3 der FIDE-Weltrangliste einnahmen. Der Wettkampf endete unentschieden. Aronjan gewann die erste Partie, Kramnik die dritte. Vier Partien endeten remis.

Austragung 2013Bearbeiten

Vom 23. Februar bis 1. März 2013 wurde die Zürich Chess Challenge als doppelrundiges Turnier mit vier Teilnehmern ausgetragen. Die teilnehmenden Spieler gehörten zu diesem Zeitpunkt zu den Top-20 der aktuellen Weltrangliste.

Platz Spieler Elo-Zahl 1 2 3 4 Punkte
1 Italien  Fabiano Caruana 2757 X X ½ 1 ½ ½ ½ 1 4
2 Indien  Viswanathan Anand 2780 ½ 0 X X ½ 1 ½ ½ 3
3 Russland  Wladimir Kramnik 2810 ½ ½ ½ 0 X X ½ ½
4 Israel  Boris Gelfand 2740 ½ 0 ½ ½ ½ ½ X X

Austragung 2014Bearbeiten

 
Magnus Carlsen, 2014

Vom 29. Januar bis 4. Februar 2014 spielten sechs Spieler um die Zürich Chess Challenge 2014. Die Veranstaltung erreichte als erstes Turnier überhaupt die Kategorie 23. Alle Teilnehmer gehörten zum Zeitpunkt des Turniers zu den Top-10 der Weltrangliste. Zunächst wurden in einem Blitzturnier die Ausgangspositionen für die Startnummernvergabe ermittelt. Anschließend fanden ein Turnier mit klassischer Bedenkzeit und ein Schnellschach-Turnier statt. Aus den beiden letztgenannten Turnieren wurde eine Gesamtwertung berechnet, wobei das klassische Turnier in doppelter Wertigkeit einging.

BlitzturnierBearbeiten

Platz Spieler 1 2 3 4 5 6 Punkte SB
1 Norwegen  Magnus Carlsen X ½ 1 0 1 ½ 3 7.25
2 Armenien  Lewon Aronjan ½ X 0 ½ 1 1 3 6.75
3 Vereinigte Staaten  Hikaru Nakamura 0 1 X 1 ½ 0 6.75
4 Italien  Fabiano Caruana 1 ½ 0 X 0 1 6
5 Indien  Viswanathan Anand 0 0 ½ 1 X 1 5.25
6 Israel  Boris Gelfand ½ 0 1 0 0 X 4

Klassisches Schach-TurnierBearbeiten

Um für die Gesamtwertung eine Höhergewichtung dieses Turniers zu erreichen, wurden die Punktzahlen gegenüber der üblichen Zählweise verdoppelt.

Platz Spieler Elo-Zahl 1 2 3 4 5 6 Punkte
1 Norwegen  Magnus Carlsen 2872 X ½ 1 1 ½ 1 8
2 Armenien  Lewon Aronjan 2812 ½ X 0 1 1 ½ 6
3 Italien  Fabiano Caruana 2782 0 1 X ½ ½ ½ 5
4 Vereinigte Staaten  Hikaru Nakamura 2789 0 0 ½ X 1 ½ 4
5 Indien  Viswanathan Anand 2773 ½ 0 ½ 0 X 1 4
6 Israel  Boris Gelfand 2777 0 ½ ½ ½ 0 X 3

Schnellschach-TurnierBearbeiten

Platz Spieler 1 2 3 4 5 6 Punkte
1 Italien  Fabiano Caruana X 1 ½ 1 ½ 1 4
2 Vereinigte Staaten  Hikaru Nakamura 0 X 1 ½ 1 1
3 Armenien  Lewon Aronjan ½ 0 X 1 ½ 1 3
4 Norwegen  Magnus Carlsen 0 ½ 0 X 1 ½ 2
5 Israel  Boris Gelfand ½ 0 ½ 0 X ½
6 Indien  Viswanathan Anand 0 0 0 ½ ½ X 1

GesamtwertungBearbeiten

Platz Spieler Punkte
1 Norwegen  Magnus Carlsen 10
2 Italien  Fabiano Caruana 9
3 Armenien  Lewon Aronjan 9
4 Vereinigte Staaten  Hikaru Nakamura
5 Indien  Viswanathan Anand 5
6 Israel  Boris Gelfand

Austragung 2015Bearbeiten

Das Turnier fand vom 13. bis 19. Februar 2015 statt. Die sechs Teilnehmer lagen unter den besten 12 der FIDE-Weltrangliste. Das Turnier erreichte die Kategorie 22. Der Spielmodus war analog zur Austragung 2014.

BlitzturnierBearbeiten

Platz Spieler 1 2 3 4 5 6 Punkte SB
1 Armenien  Lewon Aronjan X ½ 1 1 ½ 1 4 8,75
2 Italien  Fabiano Caruana ½ X ½ ½ 1 1 6,75
3 Indien  Viswanathan Anand 0 ½ X 1 1 1 5,75
4 Vereinigte Staaten  Hikaru Nakamura 0 ½ 0 X ½ 1 2 3,25
5 Russland  Wladimir Kramnik ½ 0 0 ½ X 0 1 3
6 Russland  Sergej Karjakin 0 0 0 0 1 X 1 1

Klassisches Schach-TurnierBearbeiten

Um für die Gesamtwertung eine Höhergewichtung dieses Turniers zu erreichen, wurden die Punktzahlen gegenüber der üblichen Zählweise verdoppelt.

Platz Spieler 1 2 3 4 5 6 Punkte SB
1 Indien  Viswanathan Anand X 1 ½ ½ ½ 1 7
2 Vereinigte Staaten  Hikaru Nakamura 0 X ½ 1 1 ½ 6
3 Russland  Wladimir Kramnik ½ ½ X ½ ½ ½ 5
4 Italien  Fabiano Caruana ½ 0 ½ X ½ ½ 4 10
5 Russland  Sergej Karjakin ½ 0 ½ ½ X ½ 4 10
6 Armenien  Lewon Aronjan 0 ½ ½ ½ ½ X 4 9,5

Schnellschach-TurnierBearbeiten

Platz Spieler 1 2 3 4 5 6 Punkte SB
1 Russland  Wladimir Kramnik X 1 1 0 ½ 1 3,5
2 Armenien  Lewon Aronjan 0 X ½ 1 1 ½ 3 6,25
3 Vereinigte Staaten  Hikaru Nakamura 0 ½ X ½ 1 1 3 6
4 Russland  Sergej Karjakin 1 0 ½ X ½ 0 2 6
5 Indien  Viswanathan Anand ½ 0 0 ½ X 1 2 4,25
6 Italien  Fabiano Caruana 0 ½ 0 1 0 X 1,5

GesamtwertungBearbeiten

Platz Spieler Punkte
1 Indien  Viswanathan Anand 9
2 Vereinigte Staaten  Hikaru Nakamura 9
3 Russland  Wladimir Kramnik
4 Armenien  Lewon Aronjan 7
5 Russland  Sergej Karjakin 6
6 Italien  Fabiano Caruana

Die vorstehende Reihenfolge ergibt sich auf Platz 1 und 2 unter Berücksichtigung der Feinwertung. Anschließend wurde ein Stichkampf mit nur einer Blitzpartie ausgespielt, den Nakamura gegen Anand gewann.

Austragung 2016Bearbeiten

2016 wurde das Turnier zwischen dem 12. und dem 15. Februar abgehalten. Dieses Jahr wurde ausschließlich Schnellschach und Blitzschach (jeweils 5 Runden) gespielt.[1] Während sich Hikaru Nakamura und Viswanathan Anand im Schnellschach Platz 1 und 2 teilten gewann Nakamura das Blitzturnier und die Gesamtwertung durch Feinwertung.[2] Parallel fand ein Freundschaftsmatch über zwei Partien zwischen Boris Gelfand und Alexander Morozevich statt.

Schnellschach-TurnierBearbeiten

Die Ergebnisse der Schnellschachpartien wurden gegenüber den Blitzpartien doppelt gewichtet, sodass ein Sieg 2 Punkte und ein Remis 1 Punkt zur Gesamtwertung beitrug.[3]

Platz Spieler Elo 1 2 3 4 5 6 Punkte SB
1 Indien  Viswanathan Anand 2784 X ½ ½ 1 ½ 1 7 15,00
2 Vereinigte Staaten  Hikaru Nakamura 2787 ½ X ½ 1 1 ½ 7 15,00
3 Russland  Wladimir Kramnik 2801 ½ ½ X ½ ½ 1 6
4 Armenien  Lewon Aronjan 2792 0 0 ½ X 1 ½ 4
5 Lettland  Alexei Schirow 2684 ½ 0 ½ 0 X ½ 3 8,00
6 Niederlande  Anish Giri 2798 0 ½ 0 ½ ½ X 3 7,50

BlitzturnierBearbeiten

Platz Spieler Elo 1 2 3 4 5 6 Punkte SB
1 Vereinigte Staaten  Hikaru Nakamura 2787 X ½ ½ 1 1 ½ 3,5 7,75
2 Indien  Viswanathan Anand 2784 ½ X ½ ½ 1 1 3,5 6,75
3 Russland  Wladimir Kramnik 2801 ½ ½ X ½ 1 1 3,5 6,75
4 Niederlande  Anish Giri 2798 0 ½ ½ X ½ 1 2,5
5 Armenien  Levon Aronian 2792 0 0 0 ½ X 1 1,5
6 Lettland  Alexei Schirow 2684 ½ 0 0 0 0 X 0,5

GesamtwertungBearbeiten

Platz Spieler Elo Punkte SB
1 Vereinigte Staaten  Hikaru Nakamura 2787 10,5 22,75
2 Indien  Viswanathan Anand 2784 10,5 21,75
3 Russland  Wladimir Kramnik 2801 9,5
4 Niederlande  Anish Giri 2798 5,5 11,75
5 Armenien  Levon Aronian 2792 5,5 9,25
6 Lettland  Alexei Schirow 2684 3,5

WeblinksBearbeiten

  Commons: Zürich Chess Challenge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten