Yumi Matsutōya

japanische Sängerin und Songschreiberin

Yumi Matsutōya (jap. 松任谷 由実, Matsutōya Yumi; * 19. Januar 1954 in Hachiōji als Yumi Arai (荒井 由実, Arai Yumi)), auch Yuming (ユーミン, Yūmin) genannt, ist eine japanische J-Pop-Sängerin und Songschreiberin.

LebenBearbeiten

Sie wurde in Hachiōji bei Tokio als Yumi Arai geboren. Im Jahr 1972 debütierte sie mit ihrer Single Henji wa Iranai (in etwa: „Keine Antwort nötig“). Im darauffolgenden Jahr brachte sie ihr erstes Album Hikōki-gumo („Kondensstreifen“) heraus. 1976 heiratete sie ihren Produzenten Masataka Matsutōya und nahm seinen Familiennamen an. Die Texte ihrer Lieder sind auf Japanisch und Englisch verfasst.

Im Laufe ihrer Karriere hat sie bislang ca. 38 Millionen Singles und Alben verkauft. Ihr erfolgreichstes Album ist The Dancing Sun von 1994. Gemessen an den Verkaufszahlen, war Yumi Matsutōya bis 2001 die erfolgreichste Solokünstlerin Japans; heute steht sie an sechster Stelle.

Als Songschreiberin hat sie zahlreiche Texte für andere Musiker unter dem Namen Karuho Kureda (呉田 軽穂, Kureda Karuho) verfasst.

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  JPTemplate:Charttabelle/Wartung/Charts inexistent
1973 Hikōki Gumo (ひこうき雲) JP113
(16 Wo.)JP
Erstveröffentlichung: 20. November 1973
Verkäufe JP: + 268.870
Debütalbum als Yumi Arai
1974 Misslim
Erstveröffentlichung: 5. Oktober 1974
Verkäufe JP: + 274.590
2. Studioalbum als Yumi Arai
1975 Cobalt Hour
Erstveröffentlichung: 20. Juni 1975
Verkäufe JP: + 462.290
3. Studioalbum als Yumi Arai
1976 14banme no Tsuki (14番目の月)
Erstveröffentlichung: 20. November 1976
Verkäufe JP: + 336.740
4. Studioalbum als Yumi Arai
1978 Benisuzume (紅雀)
Erstveröffentlichung: 5. März 1978
Verkäufe JP: + 168.230
Debütalbum als Yumi Matsutoya
Ryūsenkei ’80 (流線形’80)
Erstveröffentlichung: 5. November 1978
Verkäufe JP: + 155.590
2. Studioalbum
1979 Olive
Erstveröffentlichung: 20. Juli 1979
Verkäufe JP: + 166.420
3. Studioalbum
Kanashii Hodo Otenki (悲しいほどお天気)
Erstveröffentlichung: 1. Dezember 1979
Verkäufe JP: + 207.880
4. Studioalbum
1980 Toki no Nai Hotel (時のないホテル)
Erstveröffentlichung: 21. Juni 1980
Verkäufe JP: + 210.970
5. Studioalbum
Surf and Snow Volume One
Erstveröffentlichung: 1. Dezember 1980
Verkäufe JP: + 432.960
6. Studioalbum
1981 Mizu no Naka no Asia e (水の中のAsiaへ)
Erstveröffentlichung: 5. Mai 1981
Verkäufe JP: + 142.690
7. Studioalbum
Sakuban Oaisimashō (昨晩お会いしましょう)
Erstveröffentlichung: 1. November 1981
Verkäufe JP: + 523.790
8. Studioalbum
1982 Pearl Pierce
Erstveröffentlichung: 21. Juni 1982
Verkäufe JP: + 487.980
9. Studioalbum
1983 Reincarnation
Erstveröffentlichung: 21. Februar 1983
Verkäufe JP: + 493.420
10. Studioalbum
Voyager
Erstveröffentlichung: 1. Dezember 1983
Verkäufe JP: + 668.940
11. Studioalbum
1984 No Side
Erstveröffentlichung: 1. Dezember 1984
Verkäufe JP: + 606.780
12. Studioalbum
1985 Da-Di-Da
Erstveröffentlichung: 5. Dezember 1985
Verkäufe JP: + 701.890
13. Studioalbum
1986 Yuming Visualive Da-Di-Da
Erstveröffentlichung: 25. Juni 1986
Verkäufe JP: + 115.000
1. Livealbum
Alarm à la Mode
Erstveröffentlichung: 29. November 1986
Verkäufe JP: + 684.970
14. Studioalbum
1987 Diamond Dust ga Kienumani (ダイアモンドダストが消えぬまに)
Erstveröffentlichung: 5. Dezember 1987
Verkäufe JP: + 771.450
15. Studioalbum
1988 Delight Slight Light Kiss
Erstveröffentlichung: 26. November 1988
Verkäufe JP: + 1.584.310
16. Studioalbum
1989 Love Wars JP
 
×2
Doppeldiamant
JP
Erstveröffentlichung: 25. November 1989
Verkäufe JP: + 1.612.720
17. Studioalbum
1990 Tengoku no Door (天国のドア) JP
 
×2
Doppeldiamant
JP
Erstveröffentlichung: 23. November 1990
Verkäufe JP: + 1.975.080
18. Studioalbum
1991 Dawn Purple JP
 
×4
Vierfachplatin
JP
Erstveröffentlichung: 22. November 1991
Verkäufe JP: + 1.901.060
19. Studioalbum
1992 Tears and Reasons JP
 
×4
Vierfachplatin
JP
Erstveröffentlichung: 27. November 1992
Verkäufe JP: + 1.463.910
20. Studioalbum
1993 U-Miz JP
 
×3
Dreifachplatin
JP
Erstveröffentlichung: 26. November 1993
Verkäufe JP: + 1.382.460
21. Studioalbum
1994 The Dancing Sun JP
 
×2
Doppeldiamant
JP
Erstveröffentlichung: 25. November 1994
Verkäufe JP: + 2.171.650
22. Studioalbum
1995 Kathmandu JP
 
×3
Dreifachplatin
JP
Erstveröffentlichung: 1. Dezember 1995
Verkäufe JP: + 1.339.960
23. Studioalbum
1996 Yumi Arai the Concert with Old Friends
Erstveröffentlichung: 7. Dezember 1996
Verkäufe JP: + 268.000
1. Livealbum als Yumi Arai
1997 Cowgirl Dreamin JP
 
Diamant
JP
Erstveröffentlichung: 28. Februar 1997
Verkäufe JP: + 789.000
24. Studioalbum
Suyua no Nami (スユアの波) JP
 
Platin
JP
Erstveröffentlichung: 5. Dezember 1997
Verkäufe JP: + 495.000
25. Studioalbum
1999 Frozen Roses JP
 
Platin
JP
Erstveröffentlichung: 17. November 1999
Verkäufe JP: + 327.000
26. Studioalbum
2001 Acacia JP
 
Gold
JP
Erstveröffentlichung: 6. Juni 2001
Verkäufe JP: + 221.000
27. Studioalbum
2002 Wings of Winter, Shades of Summer JP
 
Gold
JP
Erstveröffentlichung: 20. November 2002
Verkäufe JP: + 182.000
28. Studioalbum
2003 Yuming Composition: Faces JP
 
Platin
JP
Erstveröffentlichung: 17. Dezember 2003
Verkäufe JP: + 192.000
29. Studioalbum
2004 Viva! 6X7 JP
 
Gold
JP
Erstveröffentlichung: 10. November 2004
Verkäufe JP: + 115.000
30. Studioalbum
2006 A Girl in Summer JP3
 
Gold

(13 Wo.)JP
Erstveröffentlichung: 24. Mai 2006
Verkäufe JP: + 125.271
31. Studioalbum
2009 And I Will Dream Again... (そしてもう一度夢見るだろう) JP4
 
Gold

(13 Wo.)JP
Erstveröffentlichung: 8. April 2009
32. Studioalbum
2011 Road Show JP2
 
Gold

(23 Wo.)JP
Erstveröffentlichung: 6. April 2011
Verkäufe JP: + 80.008
33. Studioalbum
2013 Pop Classico JP2
 
Gold

(31 Wo.)JP
Erstveröffentlichung: 20. November 2013
34. Studioalbum
2016 Uchū Toshokan JP1
 
Gold

(33 Wo.)JP
Erstveröffentlichung: 2. November 2016
35. Studioalbum
2020 Shinkai no machi JP3
 
Gold

(30 Wo.)JP
Erstveröffentlichung: 1. Dezember 2020
36. Studioalbum

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

KompilationenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  JP
1976 Yuming Brand
Erstveröffentlichung: 20. Juni 1976
Verkäufe JP: + 534.000
1. Kompilation als Yumi Arai
1977 Album
Erstveröffentlichung: 25. Dezember 1977
Verkäufe JP: + 59.000
1. Kompilation als Yumi Matsutoya
1979 Yuming Brand Part II
Erstveröffentlichung: 21. November 1979
2. Kompilation als Yumi Arai
1981 Yuming Brand Part III
Erstveröffentlichung: 25. März 1981
3. Kompilation als Yumi Arai
1987 Yuming Singles 1972-1976
Erstveröffentlichung: 25. März 1987
Verkäufe JP: + 9.000
4. Kompilation als Yumi Arai
Yuming History
Erstveröffentlichung: 28. November 1987
Verkäufe JP: + 139.000
5. Kompilation als Yumi Arai
1990 Ketteiban: Yumi Arai Best Selection
Erstveröffentlichung: 11. September 1990
6. Kompilation als Yumi Arai
1992 Yuming Collection
Erstveröffentlichung: 21. September 1992
Verkäufe JP: + 4.000
7. Kompilation als Yumi Arai
1996 Twins: Super Best of Yumi Arai JP197
(10 Wo.)JP
Erstveröffentlichung: 28. August 1996
Verkäufe JP: + 269.000
8. Kompilation als Yumi Arai
1998 Neue Musik: Yumi Matsutoya Complete Best Volume One JP1
 
×3
Dreifachdiamant

(26 Wo.)JP
Erstveröffentlichung: 6. November 1998
Verkäufe JP: + 3.250.000
2. Kompilation
1999 Yumi Matsutoya 1978–1989
Erstveröffentlichung: 27. Januar 1999
Verkäufe JP: + 4.000
3. Kompilation
2001 Sweet, Bitter Sweet: Yuming Ballad Best JP
 
×3
Dreifachplatin
JP
Erstveröffentlichung: 14. November 2001
Verkäufe JP: + 879.000
4. Kompilation
2004 Yumi Arai 1972–1976
Erstveröffentlichung: 18. Februar 2004
Verkäufe JP: + 9.000
9. Kompilation als Yumi Arai
2007 Seasons Colours: Spring / Summer Selection (春夏撰曲集) JP6
 
Gold

(29 Wo.)JP
Erstveröffentlichung: 7. März 2007
Verkäufe JP: + 114.412
5. Kompilation
Seasons Colours: Autumn / Winter Selection (秋冬撰曲集) JP3
 
Gold

(12 Wo.)JP
Erstveröffentlichung: 24. Oktober 2007
Verkäufe JP: + 80.432
6. Kompilation
2012 Nihon no Koi to, Yuming to. The Best of Yumi Matsutoya 40th Anniversary (松任谷由実 40周年記念ベストアルバム 日本の恋と、ユーミンと.) JP1
 
Diamant

(485 Wo.)JP
Erstveröffentlichung: 20. November 2012
Verkäufe JP: + 1.014.663
7. Kompilation
2018 From Yuming, a Song of Love Yumin Kara no, Koi No Uta. (ユーミンからの、恋のうた。) JP1
 
Platin

(69 Wo.)JP
Erstveröffentlichung: 11. April 2018
Verkäufe JP: + 226.405
8. Kompilation

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  JP
1972 Henji wa Iranai / Sora to Umi no Kagayaki ni Mukete
Erstveröffentlichung: 1972
1. Single als Yumi Arai
1973 Kitto Ieru / Hikōkigumo
Erstveröffentlichung: 1973
2. Single als Yumi Arai
1974 Yasashisa ni Tsutsumaretanara / Maho no Kagami
Erstveröffentlichung: 1974
3. Single als Yumi Arai
12-gatsu no Ame / Hitomi o Tojite
Erstveröffentlichung: 1974
4. Single als Yumi Arai
1975 Rouge no Dengon / Nani mo Kikanaide
Erstveröffentlichung: 1975
5. Single als Yumi Arai
Ano Hi ni Kaeritai / Sukoshidake Kataomoi
Erstveröffentlichung: 1975
6. Single als Yumi Arai
1976 Kageriyuku Heya / Velvet Easter
Erstveröffentlichung: 1976
7. Single als Yumi Arai
1977 Shiokaze ni Chigirete / Shoutou Hikou
Erstveröffentlichung: 1977
1. Single als Yumi Matsutoya
Tōi Tabiji / Navigator
Erstveröffentlichung: 1977
2. Single
1978 Harujoon Himejoon / Tsumi to Batsu
Erstveröffentlichung: 1978
3. Single
Irie no Gogo 3 ji / Shizuka na Maboroshi
Erstveröffentlichung: 1978
4. Single
Futō o Wataru Kaze / Kathleen
Erstveröffentlichung: 1978
5. Single
1979 Kishū / Inazuma no Shōjo
Erstveröffentlichung: 1979
6. Single
1980 Yosoyuki Gao de
Erstveröffentlichung: 1980
7. Single
Hakujitsumu / Tamerai
Erstveröffentlichung: 1980
8. Single
Hoshi no Rūjurian / 12 kai no Koibito
Erstveröffentlichung: 1980
9. Single
1981 Mamotte Agetai / Grace Slick no Shōzō
Erstveröffentlichung: 1981
10. Single
Yūyami o Hitori / A Happy New Year
Erstveröffentlichung: 1981
11. Single
1983 Dandelion -Osozaki no Tampopo / Toki o Kakeru Shōjo
Erstveröffentlichung: 1983
12. Single
1984 Voyager -Hizuke no Nai Bohyō / Aoi Fune de
Erstveröffentlichung: 1984
13. Single
1985 Imadakara
Erstveröffentlichung: 1985
14. Single feat. Kazumasa Oda & Kazuo Zaitsu
Metropolis no Katasumi de / Pajama ni Raincoat
Erstveröffentlichung: 1985
15. Single
1988 Sweet Dreams / Saturday Night Zombies
Erstveröffentlichung: 25. Februar 1988
16. Single
1989 Anniversary / Homework
JP
 
Gold
JP
Erstveröffentlichung: 28. Juni 1989
17. Single
1992 Ai no Wave / Roman no Dengon
JP
 
×2
Doppelplatin
JP
Erstveröffentlichung: 1992
18. Single feat. Carl Smokey Ishii
1993 Manatsu no Yo no Yume / Kaze no Sketch
JP
 
×3
Dreifachplatin
JP
Erstveröffentlichung: 26. Juli 1993
19. Single
1994 Hello, My Friend / Good-bye Friend
JP
 
×3
Dreifachplatin
JP
Erstveröffentlichung: 27. Juli 1994
20. Single
Haruyo, Koi
JP
 
Diamant
JP
Erstveröffentlichung: 24. Oktober 1994
21. Single
1995 Inochi no Hana / Suna no Wakusei
Erstveröffentlichung: 20. Februar 1995
Promo-Single
Rondo / Midnight Scarecrow
JP
 
Platin
JP
Erstveröffentlichung: 13. November 1995
22. Single
1996 Machibuse
Erstveröffentlichung: 15. Juli 1996
8. Single als Yumi Arai
Saigo no Uso / Wasurekaketa Anata e no Merry Christmas
JP
 
Platin
JP
Erstveröffentlichung: 16. Oktober 1996
23. Single
1997 Kokuhaku / Moonlight Legend
JP
 
Gold
JP
Erstveröffentlichung: 29. Januar 1997
24. Single
Sunny day Holiday / Yume no Naka de
JP
 
Gold
JP
Erstveröffentlichung: 12. November 1997
25. Single
1999 Lost Highway / Spinning Wheel
Erstveröffentlichung: 3. November 1999
26. Single
2000 Millennium
Erstveröffentlichung: 21. Januar 2000
27. Single feat. Pocket Biscuits
Partnership / So Long Long Ago
Erstveröffentlichung: 20. September 2000
28. Single
2001 Siawase ni Narutameni / Twins
JP
 
Gold
JP
Erstveröffentlichung: 11. Januar 2001
29. Single
7 Truths 7 Lies / Song for Bride / Tuxedo Rain / Anniversary
Erstveröffentlichung: 25. April 2001
30. Single
2003 Setsugekka / Northern Lights
Erstveröffentlichung: 5. Februar 2003
31. Single
2005 Tsuite Yukuwa / Anata ni Todokuyouni
Erstveröffentlichung: 1. Juni 2005
32. Single
2006 Niji no Shita no Doshaburi de (虹の下のどしゃ降りで)
JP22
(9 Wo.)JP
Erstveröffentlichung: 15. Februar 2006
33. Single
2007 Niji no Shita no Doshaburi de / Smile Again
JP19
(6 Wo.)JP
Erstveröffentlichung: 5. September 2007
34. Single
2010 Dance no Yō ni Dakiyosetai (ダンスのように抱き寄せたい) / Baton Relay
JP15
(6 Wo.)JP
Erstveröffentlichung: 26. Mai 2010
35. Single
2012 Koi o Release (恋をリリース)
JP34
(3 Wo.)JP
Erstveröffentlichung: 14. März 2012
36. Single

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Goldene Schallplatte

  • Hongkong  Hongkong
    • 1997: für das Album Cowgirl Dreaming

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
  Gold   Platin   Diamant Ver­käu­fe Quel­len
  Hongkong (IFPI/HKRIA)   Gold1 0! P 0! D 10.000 ifpihk.org
  Japan (RIAJ)   15× Gold15   31× Platin31   12× Diamant12 26.600.000 riaj.or.jp
Insgesamt   16× Gold16   31× Platin31   12× Diamant12

QuellenBearbeiten

  1. a b c Chartquellen: JP

WeblinksBearbeiten