Yellow (2012)

Film von Nick Cassavetes (2012)

Yellow ist ein US-amerikanisches Filmdrama von dem Regisseur Nick Cassavetes aus dem Jahr 2012. Cassavetes verfasste mit seiner Frau Heather Wahlquist das Drehbuch, die selbst die Hauptrolle der Mary verkörperte. Wie so oft besetzte Cassavetes eine Rolle mit seiner Mutter Gena Rowlands.

Filmdaten
OriginaltitelYellow
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2012
Länge105 Minuten
Stab
RegieNick Cassavetes
DrehbuchNick Cassavetes,
Heather Wahlquist
ProduktionChris Hanley,
David Hillary,
Manu Kumaran,
Chuck Pacheco,
Jordan Gertner
MusikAaron Zigman
KameraJeff Cutter
SchnittJim Flynn
Besetzung

Der Spielfilm wurde bisher nur auf Filmfestspielen veröffentlicht und erzählt die Geschichte der suspendierten Lehrerin Mary mit ihren Wahnvorstellungen und deren tragischen Vergangenheit.

HandlungBearbeiten

Mary Holmes ist Lehrerin mit Wahrnehmungsstörungen an einer Highschool, Mutter von vier Kindern und abhängig von Vicodin. Wegen eines Seitensprungs während eines Elternabends, verliert Mary ihren Job und ist fortan Hausfrau und Mutter. Ihre Wahnvorstellungen werden immer schlimmer, obwohl sie schon in psychologischer Behandlung befindet. Dem Psychologen offenbart sie, dass ihre jüngere Schwester an Tourett leidet, früher Drogen auf der Straße verkaufte, den Tod ihres Vaters nie verkraftete und ihre ältere Schwester sich selbst in den Wahnsinn trieb.

ProduktionBearbeiten

Das Filmdrama wurde mit einem geschätzten Filmbudget von sieben Millionen US-Dollar hergestellt. Die Filmaufnahmen entstanden unter anderem in Los Angeles, Kalifornien und Shawnee, Oklahoma. Die Dreharbeiten starteten im April und endeten im Juli 2011.

Technische DetailsBearbeiten

Als Kamera wurde eine ARRI Alexa verwendet, die den Film mit einem Seitenverhältnis von 2.35:1 aufzeichnete.

VeröffentlichungBearbeiten

Das Filmdrama Yellow wurde in Kanada am 8. September 2012 auf dem Toronto International Film Festival vorgestellt. In Japan wurde der Film beim Tokyo International Film Festival am 24. Oktober 2012 gezeigt. Im Jahr 2013 lief der Film auf dem Seattle International Film Festival und dem Filmfest München.

NominierungenBearbeiten

KritikenBearbeiten

„Als einen der besten Filme des Kinojahres“, beschrieb kino-zeit.de das Filmdrama.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beatrice Behn: Yellow – Filmfest München 2013. kino-zeit.de, 1. Juli 2013, abgerufen am 19. September 2013.