Yannik Bangsow (* 21. Februar 1998 in Berlin) ist ein deutscher Fußballtorwart, der bei Eintracht Braunschweig unter Vertrag steht.

Yannik Bangsow
Personalia
Geburtstag 21. Februar 1998
Geburtsort BerlinDeutschland
Größe 192 cm
Position Tor
Junioren
Jahre Station
00000000 Seeburger SV
00000000 SC Staaken
0000–2014 Tennis Borussia Berlin
2014–2015 RB Leipzig
2015–2017 Eintracht Braunschweig
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2016–2019 Eintracht Braunschweig II 44 (0)
2018– Eintracht Braunschweig 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 11. November 2019

KarriereBearbeiten

Bangsow wurde in Berlin geboren und im Umland beim Seeburger SV sowie in seiner Heimatstadt beim SC Staaken und der Tennis Borussia ausgebildet.[1][2] Er gehörte ebenfalls den Auswahlmannschaften des Berliner Fußballverbands an. Anschließend spielte er ein Jahr in der U17 bei RB Leipzig und wechselte danach zu Eintracht Braunschweig.[1][2] Mit der U17 von RB Leipzig gewann er die B-Junioren-Meisterschaft der Bundesliga Nord/Ost und den Länderpokal. Im Halbfinale der Endrunde um die B-Jugend-Meisterschaft 2014/15 scheiterte RB Leipzig, mit Bangsow als Ersatztorwart, am späteren Meister Borussia Dortmund.

In der A-Junioren-Bundesliga 2016/17 war Bangsow erster Torwart der Mannschaft von Eintracht Braunschweig und konnte sich so für seine ersten drei Einsätze in der zweiten Herrenmannschaft in der Regionalliga Nord empfehlen. Darüber hinaus gewann er mit dem Team der U19 den DFB-Junioren-Vereinspokal.[1] Der U23 gehörte er in der Regionalligasaison 2017/18 fest an[1][2] und absolvierte 28 von 34 möglichen Partien. Des Weiteren gehörte er dem Profikader der Eintracht an und konnte Trainer Lieberknecht von seinem Talent überzeugen[3]. Ein brutales Foul[4] in einem Spiel der Regionalliga Nord zwang Bangsow dann zu einer Pause. Trotz Tabellenplatz 14, in der Saison 2017/18, der für den Klassenerhalt gereicht hätte, musste Braunschweig II in der Folge durch den Zweitligaabstieg der Profis im Frühjahr 2018 in die Oberliga Niedersachsen zwangsabsteigen.

Parallel zum Oberligaspielbetrieb wurde Bangsow als Ersatzmann für Marcel Engelhardt in den Profikader integriert.[2] Nach der Ausgliederung der U23 aus dem Nachwuchsleistungszentrum stand Bangsow fest im Kader der ersten Mannschaft und erhielt im Vorfeld einen bis 2021 gültigen Profivertrag.[1][2] Am 15. Spieltag der Drittligasaison 2019/20 konnte Bangsow als Ersatz für den verletzten Stammkeeper Jasmin Fejzić sein Profidebüt[5] geben.

ErfolgeBearbeiten

Eintracht Braunschweig

RB Leipzig

  • Meister B-Junioren Bundesliga Nord/Ost 2014/15

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Vertrag verlängert: Eintracht plant weiter mit Yannik Bangsow, regionalsport.de, abgerufen am 14. November 2019
  2. a b c d e Vertrag mit Yannik Bangsow verlängert, eintracht.com, abgerufen am 14. November 2019
  3. Von Daniel Mau: Torsten Lieberknecht lobt Torwart-Talent Yannik Bangsow. 18. Januar 2017, abgerufen am 27. Dezember 2019 (deutsch).
  4. Eintrachts U23 verliert nach Ekelhaft-Foul an Bangsow. Abgerufen am 27. Dezember 2019.
  5. Eintracht Braunschweig: Yannik Bangsow überzeugt beim Debüt. 12. November 2019, abgerufen am 27. Dezember 2019 (deutsch).