Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Yannick Agnel

französischer Schwimmer
Yannick Agnel Schwimmen
YANNICK AGNEL a.jpg
Persönliche Informationen
Name: Yanick Agnel
Nation: Frankreich
Schwimmstil(e): Freistil
Verein: Olympic Nice Natation
Geburtstag: 9. Juni 1992
Geburtsort: Nîmes
Größe: 2,02 m
Medaillenspiegel

Yannick Agnel (* 9. Juni 1992 in Nîmes) ist ein ehemaliger französischer Freistilschwimmer. 2012 gewann er bei den Olympischen Spielen in London die Goldmedaillen über 200 Meter Freistil und mit der französischen 4×100-Meter-Freistilstaffel. 2013 wurde er Weltmeister über 200 m Freistil. Er ist französischer Rekordhalter über 200 und 400 Meter Freistil.

Inhaltsverzeichnis

Sportliche KarriereBearbeiten

2009 holte Yannick Agnel bei den Europäischen Junioren-Europameisterschaften die Titel über 200 m und 400 m und mit der 4×200-Meter-Staffel. Bei den Europäischen Junioren-Europameisterschaften 2010 verbesserte er bei seinem Goldmedaillengewinn den französischen Rekord über 400 m auf 3:46,26 min.

2010 wurde er Europameister über 400 m und brach den französischen Rekord erneut. Als Startschwimmer der 4×200-Meter-Freistilstaffel, die den dritten Platz belegte, verbesserte er zudem den eigenen Landesrekord auf 1:45,83 min.

Bei den Weltmeisterschaften 2011 in Shanghai wurde er über 200 m in französischer Rekordzeit von 1:44,99 min Fünfter und über 400 m in 3:45,24 min Sechster. Mit der Freistilstaffel gewann er über 4×200 m die Silbermedaille.

Bei den Olympischen Spielen 2012 in London überholte er als Schlussschwimmer im 4×100-Meter-Rennen auf der letzten Bahn den US-Amerikaner Ryan Lochte und sicherte seinem Team in 3:09,93 min überraschend den Olympiasieg. Im Einzelrennen über 200 m gewann er überlegen seine zweite Goldmedaille in einer Zeit von 1:43,14 min, womit er den nationalen Rekord erneut verbesserte. Zum Abschluss holte er mit Frankreich noch die Silbermedaille in der 4×200 m Freistilstaffel. Im gleichen Jahr erzielte er bei den französischen Kurzbahn-Meisterschaften mit 3:32,27 min über 400 m einen neuen Welt- und mit 7:29,17 min über 800 m einen neuen Europarekord.[1] Agnel wurde 2012 zum Europäischen Schwimmer des Jahres gekürt.

Bei den Weltmeisterschaften 2013 in Barcelona gewann er wie bei den Olympischen Spielen die Titel über 200 m und mit der französischen 4×100-Meter-Staffel. Zur Vorbereitung auf die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro wechselte Agnel von Trainer Fabrice Pellerin zu der Trainingsgruppe von Bob Bowman nach Baltimore in die USA.[2] Bei den Spielen schied er im Vorlauf über 200 m Freistil aus und kündigte anschließend sein Karriereende an.[3]

BestleistungenBearbeiten

  • 100 m Freistil: 47,84 s
  • 200 m Freistil: 1:43,14 min
  • 400 m Freistil: 3:43,85 min

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Franzosen Agnel und Muffat schwimmen zu Rekorden Stern.de, 16. November 2012, abgerufen am 17. November 2012.
  2. Der amerikanische Franzose Agnel FAZ.net, 31. Juli 2013, abgerufen am 4. August 2013.
  3. Olympia-Held Yannick Agnel geht unter Sport.de, 8. August 2016.