Hauptmenü öffnen

Yangmingshan-Nationalpark

Schutzgebiet in Taiwan

Der Yangmingshan-Nationalpark (chinesisch 陽明山國家公園, Pinyin Yángmíngshān Guójiā Gōngyuán) ist ein Nationalpark in der Republik China (Taiwan).

Yangmingshan-Nationalpark
陽明山國家公園
Blick auf die Datun-Vulkangruppe
Blick auf die Datun-Vulkangruppe
Yangmingshan-Nationalpark (Taiwan)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 25° 10′ 0″ N, 121° 33′ 52″ O
Lage: Neu-Taipeh, Taiwan
Nächste Stadt: Neu-Taipeh, Taipeh
Fläche: 113,38 km²
Gründung: 16. September 1985
Besucher: 4.483.982 (2016)
Adresse: www.ymsnp.gov.tw
Datun-Wasserfall
Datun-Wasserfall
„Traum-See“
„Traum-See“
i3i6

Lage und GeschichteBearbeiten

Der Park umfasst einen Teil der Datun-Vulkangruppe im Norden der Insel Taiwan. Er hat eine Fläche von 11.338 Hektar (113,38 km²), die sich auf das Gebiet der Städte Taipeh (Bezirke Shilin 2019 ha und Beitou 2833 ha) und Neu-Taipeh (Bezirke Tamsui 695 ha, Sanzhi 1824 ha, Shimen 741 ha, Jinshan 1847 ha und Wanli 1496 ha) verteilt.[1] Die Berggruppe war ursprünglich unter dem Namen Tsaoshan („Grasberg“) bekannt. Schon zur Zeit der japanischen Herrschaft über Taiwan (vor 1945) war hier die Anlage eines Naturparks geplant („Datun-Nationalpark“), jedoch kam es dazu nicht mehr.[2] Im Jahr 1950 wurde die Bergregion zu Ehren des chinesischen Philosophen Wang Yangming (1472–1529) in Yangmingshan („Yangming-Berg“) umbenannt. Am 16. September 1985 wurde der gleichnamige Nationalpark eingerichtet.[3]

NaturBearbeiten

Im Bereich des Parks liegen mehr als 20 erloschene Vulkane. Die Höhe über dem Meeresspiegel variiert zwischen 200 and 1120 Metern und der höchste Berg ist mit 1120 m der Quixin, ein ehemaliger Vulkan. Als Zeichen der immer noch andauernden geothermalen Aktivität finden sich an verschiedenen Stellen insgesamt 13 heiße Quellen und Fumarolen. In der Nähe der Fumarolen bilden sich gelbe Schwefelablagerungen, und in früheren Zeiten wurden diese Schwefelvorkommen auch wirtschaftlich ausgebeutet.[4] Im Park gibt es mehrere Wasserfälle, deren Wassermenge je nach Niederschlag variiert.[5]

 
Fumarolen
 
„Blumenuhr“ im Park

Obwohl der Park in der subtropischen Vegetationszone liegt, unterscheidet sich seine Vegetation teilweise von anderen Regionen derselben Zone. Die Böden sind aufgrund der geothermalen Aktivität ungewöhnlich warm und außerdem arm an Calcium und sauer. Der Nordost-Monsun bringt im Winter reichliche Niederschläge und deutlich niedrigere Temperaturen, was dazu führt, dass neben den subtropischen Regenwald auch gemäßigte immergrüne Laubwälder und Bergwiesen zu finden sind. Der Park weist zum Teil sogar alpine Pflanzen auf, die im Taiwanischen Zentralgebirge erst ab einer Höhe von 2500 Metern über dem Meeresspiegel zu finden sind. Im Park wurden 1.359 Pflanzenspezies beschrieben. In einer Höhe von 500 bis 900 Metern finden sich Laubwälder mit Lorbeergewächsen (Machilus sp. u. a.), Radbäumen, chinesischen Amberbäumen (Liquidambar formosana), Taiwan-Kirschen, Sperrsträucher und Pflaumenbäume (Prunus phaeosticta), die von Büschen begleitet sind (Eurya, Purpurrote Taubnessel, Hortensien (Hydrangea angustipetala)). Viele Baumarten wurden schon während der Zeit der japanischen Herrschaft (1895–1945) angepflanzt, so z. B. Pinus luchuensis, Chinesische Sicheltannen, Japanische Schwarzkiefern und Acacia confusa.[6]

An Säugetieren sind hier Formosa-Makaken, Wildschweine (Sus scrofa taivanus), Chinesische Hasen (Lepus sinensis formosus), Pallashörnchen, Larvenroller (Paguma larvata taivana), Chinesischer Inselmaulwurf, Ryukyu-Stachelratten und Echte Bandikutratten beheimatet. 123 verschiedene Vogelspezies wurden beschrieben. Am häufigsten sind Chinesisches Bambushuhn, Japanbrillenvogel, Madagaskar-Fluchtvogel, Palawanzweigtimalie und Grauwangenalcippe anzutreffen. Zu den 53 Reptilienspezies, die im Park vorkommen, zählen verschiedene Schlangen (Amphiesma sauteri, Taiwan-Kukrinatter (Oligodon formosanus), Xenochrophis piscator, Blumennatter (Orthriophis moellendorffi)), darunter auch die giftige Taiwan-Bambusviper (Trimeresurus stejnegeri stejnegeri) und Taiwan-Kobra (Naja atra). Weitere vorkommende Reptilien sind die Eidechse Japalura polygonata, der indische Waldskink (Sphenomorphus indicus) und Plestiodon elegans. Des Weiteren sind 22 Amphibiensepzies und zahlreiche Insektenarten im Park beheimatet.[7]

KlimaBearbeiten

Die meisten Besucher kommen im Frühjahr, wenn der Park überall in Blüte steht. Im Sommer kann man den Park nutzen um sich von den schwül-heißen Temperaturen im umliegenden Taipeh und Neu-Taipeh zu erholen. Im Herbst sind die Bergwiesen mit blühendem Silbergras bedeckt. Im Winter gibt es häufig kalte Winde und intensiven Regen, selten jedoch auch Schneefall.[8]

Im Nationalpark Yangmingshan gibt es zwei Wettermessstationen des Taiwanischen Wetterdiensts: Zhuzihu (竹子湖) im Bezirk Beitou von Taipeh ( ) in 607 Metern Höhe und Anbu im Bezirk Tamsui von Neu-Taipeh in 826 Metern Höhe ( ).[9] Am 24. Januar 2016 registrierten beide Stationen bei Schneefall mit −3,7 °C (Anbu) und −1,5 °C (Zhuzihu) die niedrigsten dort je gemessenen Temperaturen.[10]

Wetterstation ZhuzihuBearbeiten

Zhuzihu
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
233
 
16
9
 
 
274
 
16
10
 
 
227
 
19
12
 
 
207
 
22
15
 
 
267
 
25
18
 
 
315
 
28
21
 
 
248
 
30
22
 
 
440
 
29
22
 
 
717
 
27
21
 
 
684
 
23
18
 
 
489
 
20
15
 
 
289
 
17
11
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: Zentrale Wetterbehörde Taiwans
Klimadaten für die Wetterstation Zhuzihu aus den Jahren 1981–2010
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 15,5 16,3 18,9 22,3 25,2 27,5 29,6 29,3 26,8 23,3 20,1 16,8 Ø 22,7
Min. Temperatur (°C) 9,4 10 11,8 15,1 18,3 20,9 22,1 22 20,5 17,8 14,6 11 Ø 16,2
Temperatur (°C) 11,8 12,5 14,7 18 21 23,3 24,8 24,6 22,7 19,8 16,8 13,3 Ø 18,6
Niederschlag (mm) 232,6 273,5 227,1 207,2 267,4 314,8 247,7 439,5 717,4 683,9 488,8 289,1 Σ 4.389
Sonnenstunden (h/d) 3 2,9 3,2 3,2 3,6 3,9 5,3 5,4 4,4 3,6 3,4 3,2 Ø 3,8
Regentage (d) 19,7 17,7 17,3 14,8 15 14,7 9,9 13 16,1 18 19,2 18,6 Σ 194
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
15,5
9,4
16,3
10
18,9
11,8
22,3
15,1
25,2
18,3
27,5
20,9
29,6
22,1
29,3
22
26,8
20,5
23,3
17,8
20,1
14,6
16,8
11
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
232,6
273,5
227,1
207,2
267,4
314,8
247,7
439,5
717,4
683,9
488,8
289,1
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Wetterstation AnbuBearbeiten

Anbu
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
294
 
13
8
 
 
329
 
14
8
 
 
282
 
17
10
 
 
248
 
20
14
 
 
321
 
23
17
 
 
346
 
25
20
 
 
266
 
27
21
 
 
423
 
27
21
 
 
759
 
24
19
 
 
704
 
21
16
 
 
535
 
18
13
 
 
358
 
14
9
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: Zentrale Wetterbehörde Taiwans
Klimadaten für die Wetterstation Anbu aus den Jahren 1981–2010
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 13,1 14,1 16,9 20,2 23 25,2 27,2 26,6 24,1 20,6 17,6 14,3 Ø 20,3
Min. Temperatur (°C) 7,8 8,4 10,3 13,6 16,9 19,6 20,8 20,6 19 16,1 13 9,3 Ø 14,6
Temperatur (°C) 10,1 10,9 13 16,4 19,4 21,8 23,2 22,9 21 17,9 14,9 11,4 Ø 16,9
Niederschlag (mm) 294,3 329,2 281,8 247,9 321,2 345,8 266,1 422,5 758,5 703,5 534,7 357,6 Σ 4.863,1
Sonnenstunden (h/d) 2 2 2,5 2,4 2,7 2,7 4,2 4 2,9 1,9 1,7 1,6 Ø 2,6
Regentage (d) 22 20 19,7 16,9 16,6 15,2 10,1 13,3 16,7 19,3 20,6 20,6 Σ 211
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
13,1
7,8
14,1
8,4
16,9
10,3
20,2
13,6
23
16,9
25,2
19,6
27,2
20,8
26,6
20,6
24,1
19
20,6
16,1
17,6
13
14,3
9,3
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
294,3
329,2
281,8
247,9
321,2
345,8
266,1
422,5
758,5
703,5
534,7
357,6
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

WeblinksBearbeiten

  Commons: Yangmingshan-Nationalpark – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 各國家公園基本資料表 („Grundlegende Informationstabelle über die Nationalparks“). 5. Oktober 2009, abgerufen am 6. Juli 2019 (chinesisch (traditionell), englisch).
  2. Home / NEWS / Yangmingshan National Park Welcomes Visitors to See its 30th Anniversary Results Exhibition at the Visitors Center. 22. September 2015, abgerufen am 3. Januar 2018 (englisch).
  3. Park Resources > Origins. Verwaltung des Yangmingshan-Nationalparks, 7. November 2011, abgerufen am 28. Dezember 2017 (englisch).
  4. Park Resources > Sulfur Mining. Verwaltung des Yangmingshan-Nationalparks, 7. November 2011, abgerufen am 28. Dezember 2017 (englisch).
  5. Park Resources > Volcanic Activity. Verwaltung des Yangmingshan-Nationalparks, 7. November 2011, abgerufen am 28. Dezember 2017 (englisch).
  6. Park Resources > Flora. Verwaltung des Yangmingshan-Nationalparks, 7. November 2011, abgerufen am 28. Dezember 2017 (englisch).
  7. Park Resources > Fauna. Verwaltung des Yangmingshan-Nationalparks, 28. Dezember 2017, abgerufen am 28. Dezember 2017 (englisch).
  8. Park Resources > Climate. Verwaltung des Yangmingshan-Nationalparks, 7. November 2011, abgerufen am 28. Dezember 2017 (englisch).
  9. W.S. Ou, K.T. Huang, H.T. Lin: Regional Characteristics of Global Solar Radiation: Variation in the Recent 30 Years in Taiwan. (pdf) Abgerufen am 17. Dezember 2017 (englisch).
  10. Severe cold spell rewrites Taiwan's weather record books. Focus Taiwan, 25. Januar 2016, abgerufen am 17. Dezember 2017 (englisch).